Sommerleseclub war eine oskarreife Leistung

Großen Appetit auf Bücher hatten auch in diesem Sommer Kinder und Jugendliche, die am Sommerleseclub der Stadtbücherei teilgenommen haben. „Förmlich verschlungen“, so Kulturfachbereichsleiter Christoph Wessels, haben die Bücherwürmer den Bestand der Bücherei.

780 Jungen und Mädchen hatten sich zum kreativ-kulturellen Ferienprogramm angemeldet, 340 von ihnen waren am Samstag eingeladen zum Abschlussfest in das CinemAhlen, wo es für die eifrigsten Stempel-Sammler einen Kinovormittag gab, zu dem Bürgermeister Dr. Alexander Berger begrüßte.

Bevor es jedoch „Film ab!“ hieß, zeichnete Berger die Gewinner der „Lese-Oskars“ aus, die erstmals in diesem Jahr in verschiedenen Kategorien verliehen wurden. Der Sommerleseclub selbst sei eine oskarreife Leistung gewesen, zeigte sich Berger beeindruckt vom Engagement aller Teilnehmenden, Helfer und Förderer.   

In der Kategorie „Vielleser“ haben Yvonne Wältermann und das „Team Kühling“ einen Lese-Oscar gewonnen. Bei der "Kreativität" konnten sich Anouk Meierhenrich und das „Team Knipping“ über einen Lese-Oscar freuen. In der Kategorie "Nimmersatt" wurde der Lese-Oskar dem „Team Grigoryan“ und Maria Adam verliehen. Der „Helferpreis" ging an Sonja Kangro und Maria Junkmann. Mehr als 3375 Bücher und Hörbücher wurden in diesem Jahr ausgeliehen. Auf Zuspruch stießen aber auch die literarischen Veranstaltungen wie die „Grusel-Lese-Nacht“, die Einkaufsaktion „Buch-Checker“ und der „Theater-Workshop“. Gut besucht waren ebenso die Nachmittage „S(ommer)LC zum Vorlesen“, die eine Kreativ-Werkstatt ergänzten.

Büchereileiterin Ewa Salamon dankte allen Unterstützern, die das Ferienerlebnis möglich machten: „Solche Projektes sind nur auf die Beine zu stellen, wenn unzählige Ehrenamtler und Vorlesepaten mithelfen.“ Zugleich sei die finanzielle Unterstützung der langjährigen Sponsoren „eine feste Bank“. Ahlen dürfe sich glücklich schätzen, dass Jugendkultur und Leseförderung so treue Förderer finden. Stellvertretend dankte sie Astrid Eckel von der Sparkasse Münsterland Ost, Ingrid Ton (McDonald´s Ahlen) und für die Mayersche Buchhandlung Julia Saathoff. Weitere Sponsoren sind das Lädchen am Pilz in Vorhelm, die Regionalverkehr Münsterland, das Kultursekretariat Gütersloh und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Hintergrund:

Die Stadtbücherei Ahlen war 2018 als eine von nur zwölf öffentlichen Büchereien ausgewählt worden, den diesjährigen Sommerleseclub in einem neuen Format zu veranstalten. Intermedial und teamorientiert war das Lese- und Medienvergnügen ein Fall für die gesamte Familie. Im Sommerleseclub ließen sich als Team oder als Einzelleser Stempel für das Ausleihen von Büchern und Hörbüchern sowie die Teilnahme an literaturbasierten Veranstaltungen sammeln. Leser aller Altersgruppen konnten alleine oder als Team von 2 bis zu 5 Personen teilnehmen. Der Sommerleseclub war so eine gemeinsame Aktivität von Familien und Freunden.

Foto: Bürgermeister Dr. Alexander Berger (l.) vergab die „Oskars“ beim Sommerleseclub.

Bürgermeister Dr. Alexander Berger (l.) vergab die „Oskars“ beim Sommerleseclub.


Foto: Volles Haus am Samstagvormittag im CinemAhlen.

Volles Haus am Samstagvormittag im CinemAhlen.