„Türen zur Fantasie“: Junge Nachwuchsautoren entwickeln Talent in der Stadtbücherei

Ihr Schreibtalent entwickeln seit April Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren in der Stadtbücherei Ahlen. Marion Gay probiert zurzeit in der Schreibwerkstatt mit interessierten Jugendlichen aus, wie man kreativ schreibt und sich selbst literarisch ausdrücken kann.

Die jungen Leute nähern sich dabei vielfältigen Stilrichtungen wie der Fantasy-Geschichte, der Komödie, Krimis oder auch Gedichten. „Bei unseren Treffen stelle ich Techniken vor, wie man Ideen findet und entwickelt“, erklärt die Schriftstellerin, die seit vielen Jahren dem literarischen Nachwuchs in Ahlen Hilfestellungen gibt. Das Gelernte wird anschließend in verschiedenen Textarten ausprobiert. So sind die jungen Autoren mittlerweile geübt in Lyrik, Miniaturen und Kurzgeschichten, aber auch erste Krimis und Märchen sind entstanden. Bilder und Beispiele aus der Literatur helfen der Fantasie immer wieder auf die Sprünge. Am wichtigsten sei aber der kreative Austausch der Kinder und Jugendlichen untereinander. „Das beflügelt und gibt der Fantasie immer wieder neue Nahrung.“

Die Ergebnisse der Schreibwerkstatt präsentieren die Jungschriftsteller in einer Abschlussveranstaltung am 28. Juni um 16.00 Uhr in der Stadtbücherei.

Foto: Marion Gay (l.) und Büchereileiterin Ewa Salamon mit den Teilnehmenden der Schreibwerkstatt.

Marion Gay (l.) und Büchereileiterin Ewa Salamon mit den Teilnehmenden der Schreibwerkstatt.