„Bleib zu Hause - Ahlen bringts“: Örtliche Abhol- und Lieferdienste auf einen Blick

Die aktuelle Coronavirus-Pandemie zwingt die Menschen zuhause zu bleiben. Viele Geschäfte, Restaurants, kleine Betriebe und Dienstleister müssen ihre Türen geschlossen halten. „Dies bringt viele lokale Betriebe in Existenzsorgen“, weiß Jörg Hakenesch.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen (WFG) hat jetzt mit Bürgermeister Dr. Alexander Berger eine neue Plattform im Internet für Liefer- und Abholangebote vorgestellt. Mit „Bleib zu Hause - Ahlen bringts“ bietet sich seit Mittwoch die Möglichkeit, dass Waren und Dienstleistungen dorthin kommen, wo sie gebraucht werden – zu den Kundinnen und Kunden. Aufgeteilt in Stadtgebiet, Dolberg und Vorhelm finden Verbraucher eine Übersicht über lokale Anbieter verschiedenster Branchen.  

Auf der Seite können sich ab sofort Ahlener Betriebe präsentieren, die Bestellungen entgegennehmen und Waren, Speisen und weitere Services direkt in die eigenen vier Wände liefern oder zur Abholung bereithalten. „So leisten wir alle gemeinsam einen Beitrag, um die Existenz der lokalen Betriebe zu sichern“, sagt Hakenesch. Unternehmen, die das Angebot nutzen wollen, können sich auf der Internetseite anmelden und werden wenig später vom Administrator bei der WFG freigeschaltet. Der Service ist für Nutzer absolut kostenlos. Sponsoren sind neben dem Verein Pro Ahlen die Volksbank Ahlen, die Sparkasse Münsterland-Ost sowie die Stadtwerke Ahlen und die WFG.

Bürgermeister Berger hofft, „dass möglichst alle Unternehmen mitmachen und so einen aktiven, virtuellen Marktplatz für die Menschen in unserer Stadt schaffen.“ Das Angebot solle keinesfalls ähnliche Plattformen ersetzen, die in privater Initiative entstanden sind, sondern eine Ergänzung zu den bereits bestehenden sein. Sollte sich eine lebendige Nachfrage einstellen, kann sich Jörg Hakenesch vorstellen, „Bleib zu Hause - Ahlen bringts“ dauerhaft zu betreiben.

Zu erreichen ist die Seite über https://deinestadtbringts.de/ahlen sowie die Internetseite der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen (www.wfg-ahlen.de). In Kürze kann das Angebot auch im Service-Bereich der „AhlenApp“ aufgerufen werden. Partner bei der Entwicklung ist die Firma „ink3D Design“, die bereits in Städten wie Münster, Warendorf und Unna mit großem Erfolg vergleichbare Serviceseiten an den Start gebracht hat.

Foto: Ein Fingertipp und die bestellte Ware kommt oder wird zur Abholung bereitgestellt: Dr. Alexander Berger (l.) und Jörg Hakenesch zeigen, wie „Bleib zu Hause - Ahlen bringts“ funktioniert.

Ein Fingertipp und die bestellte Ware kommt oder wird zur Abholung bereitgestellt: Dr. Alexander Berger (l.) und Jörg Hakenesch zeigen, wie „Bleib zu Hause - Ahlen bringts“ funktioniert.