Ein weiterer Todesfall und eine Neuinfektion mit dem Coronavirus – das meldet die Kreisverwaltung am Donnerstag, 28. Mai. Der Verstorbene, ein 67-jähriger Ahlener, ist das 20. Todesopfer in Zusammenhang mit dem Coronavirus im Kreis Warendorf. Er war erheblich vorerkrankt und verstarb bereits Ende April in einem Hammer Krankenhaus. Die offizielle Todesbenachrichtigung traf allerdings erst jetzt ein.

Weiterlesen

Ab Samstag, 30. Mai 2020, gelten in Nordrhein-Westfalen im Zuge des Nordrhein-Westfalen-Plans der Landesregierung weitere Öffnungen der Anti-Corona-Maßnahmen.

Weiterlesen

Die abnehmende Zahl von Corona-Neuinfektionen lässt es zu, dass seit Anfang Mai die Krankenhauskapazitäten auch bei den Einrichtungen der St. Franziskus-Stiftung Münster wieder für planbare Operationen hochgefahren werden. Um sich eine Übersicht der aktuellen Lage in den Kliniken zu verschaffen, besucht Regierungspräsidentin Dorothee Feller derzeit verschiedene Krankenhäuser im Regierungsbezirk Münster.

Weiterlesen

Mit einer Nachricht, auf die viele Eltern von Kita-Kindern lange gewartet haben, hat heute Nordrhein-Westfalens Familienminister Joachim Stamp überrascht. Am 8. Juni geht Nordrhein-Westfalen den nächsten Schritt seines Öffnungsplans und wechselt von der erweiterten Notbetreuung in den eingeschränkten Regelbetrieb. Alle Kinder können dann in reduziertem Umfang wieder ihre Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflege besuchen.

Weiterlesen

Ab Montag, 25. Mai, sind Patientenbesuche im St. Franziskus-Hospital Ahlen wieder für Angehörige von Patientinnen und Patienten möglich. Grundlage für diese Entscheidung ist die aktuelle Corona-Schutzverordnung des Landes NRW, nach der die Krankenhäuser ihre Besuchsverbote lockern dürfen.

Weiterlesen

Nun ist es also amtlich: Bundestag und Bundesrat haben grünes Licht für die so genannte Gutscheinlösung gegeben. Sie soll die Folgen der Corona-Pandemie für Veranstalter abmildern und verpflichtet die Kunden, im Zweifel Wertgutscheine von Veranstaltern zu akzeptieren, wenn Konzerte, Fußballspiele und andere Events wegen der Corona-Maßnahmen abgesagt werden mussten.

Weiterlesen

Ahlener Straßenkarneval in der Schwebe

Foto: Die Telefonkonferenz leiteten (v.l.) Andreas Lerley und Dr. Alexander Berger. Anwesend auch Carlo Wilk, Präsident der federführenden Gesellschaft „Nett un Oerndlik“.

Das Ahlener Jeckenvolk wird sich auf eine abgespeckte Karnevalssession einstellen müssen. In einer Telefonkonferenz am späten Dienstagnachmittag haben der Bürgerausschuss zur Förderung des Ahlener Karnevals (BAS) und alle Vorsitzenden der Vereine über die anstehende närrische Saison beraten und einstimmig entschieden, die Veranstaltungen des Straßenkarnevals unter den Bedingungen der Corona-Zeit einzuschränken.

Weiterlesen

Er ist die perfekte Kombination aus Shoppingvergnügen und Erlebnis: 43 Mal in Folge lockte Ahlens Pöttkes- und Töttkenmarkt in der Vergangenheit Tausende von Besuchern in die Fußgängerzone und ihre Nebenstraßen. In diesem Jahr wird die für den 19. und 20. September geplante Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden können.

Weiterlesen

Das Thema Mund- und Nasenschutz betrifft seit Wochen nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen, sondern jeden, der in ein Geschäft einkaufen geht oder sich beim Friseur die Haare schneiden lassen möchte. Stammten in der Vergangenheit die Masken oftmals aus Asien, haben sich jetzt auch viele Betriebe in Deutschland auf die heimische Fertigung spezialisiert. So auch die Ahlener Firma F.O.S Umwelt- und Filtertechnik.

Weiterlesen

Zwei Botschaften sind es, die Stadt Ahlen, Arbeitsagentur und Wirtschaftsförderung der Öffentlichkeit geben: Die derzeitige Corona-Krise lässt sich in ihren Auswirkungen mit nichts zuvor Dagewesenem vergleichen. Und: Es gibt gute Gründe, auf eine Erholung nach der Krise zu vertrauen.

Weiterlesen