Gleich zu Beginn gibt es Theater - Das JuK-Haus kehrt zurück

Auch wenn für Urim Kodzadziku und Stefan Sprehe als erfahrene „Jugendarbeiter“ vor allem die Geduld zu den wichtigsten Handwerkszeugen zählt, so kommt bei beiden doch allmählich Kribbeln und gespannte Vorfreude auf.

Für die Mitarbeiter aus dem JuK-Haus und ihrem gesamten Team steht anstatt vorweihnachtlicher Geruhsamkeit Kisten schleppen, Büros einräumen und das Bilder aufhängen an. Im Januar geht das rundum sanierte und zu einem Mehrgenerationenhaus für den Ahlener Süden weiterentwickelte Jugendzentrum an angestammten Ort wieder an den Start. „Es sieht zwar noch alles etwas chaotisch aus, aber wir sind auf einem guten Weg“, sagt JuK-Hausleiter Kodzadziku. Seit Anfang der Woche läuft der Rückumzug vom Ausweichquartier in der früheren Mammutschule in das JuK-Haus am Burbecksort. „Es ist, als ob man nach langer Reise nach Hause kommt“, beschreibt Kodzadziku die Gefühle des ganzen Teams.

Die Interimslösungen in Geschwister-Scholl-Schule und Mammutschule seien für alle Beteiligten kein Zuckerschlecken gewesen. „Aber wir haben das Beste daraus gemacht und irgendwie war es auch eine sehr kreative Zeit“, will Stefan Sprehe die Zeit nicht missen. Nicht verzichten brauchten die Besucherinnen und Besucher währenddessen auf die schon traditionelle Reihe „Kindertheater am Sonntag“. Mit ihr wird übrigens der Betrieb im neuen JuK-Haus am 20. Januar wieder aufgenommen. Ab 15 Uhr ist dann Einlass zu einem Theaterstück, das einen besonderen Markstein in der über 50jährigen Geschichte des Hauses setzt. Die „Premierenvorstellung“ wird aber nur einen Vorgeschmack auf das geben, was das Team noch alles plant. Sobald es sonniger und wärmer wird, soll es auf dem gesamten Gelände eine große und „offizielle“ Wiedereröffnungsfeier geben.

Das Kindertheater an diesem Sonntag, 16. Dezember, findet wie schon früher angekündigt im Jugendzentrum Ost am Wetterweg 7 statt. Einlass ist um 15 Uhr, die Vorstellung beginnt um 16 Uhr. Anschließend sind alle großen und kleinen Gäste herzlich eingeladen, den Familiennachmittag bis 18 Uhr ausklingen zu lassen.

Foto: Reibungslos verläuft bislang der Umzug zurück ins JuK-Haus, wie (v.l.) Stefan Sprehe und Urim Kodzadziku sowie Leonie Sahm und Markus Dorgeist vom Zentralen Gebäudemanagement finden.

Reibungslos verläuft bislang der Umzug zurück ins JuK-Haus, wie (v.l.) Stefan Sprehe und Urim Kodzadziku sowie Leonie Sahm und Markus Dorgeist vom Zentralen Gebäudemanagement finden.


Foto: Vor einigen Tagen schon sind die Bauzäune nach über zweijähriger Bauzeit verschwunden

Vor einigen Tagen schon sind die Bauzäune nach über zweijähriger Bauzeit verschwunden


Foto: Die Weihnachtstanne darf nicht fehlen – Doch von vorweihnachtlicher Ruhe kann im JuK-Haus derzeit keine Rede sein.

Die Weihnachtstanne darf nicht fehlen – Doch von vorweihnachtlicher Ruhe kann im JuK-Haus derzeit keine Rede sein.


Foto: Gehört zu jedem Einzug: Beim Bilderaufhängen teilen sich Hausleiter Urim Kodzadziku und Hausmeister Klaus Watermann die Arbeit

Gehört zu jedem Einzug: Beim Bilderaufhängen teilen sich Hausleiter Urim Kodzadziku und Hausmeister Klaus Watermann die Arbeit


Das neue Atrium

Das neue Atrium