Gremien der Präventionskette starten motiviert in das neue Jahr

Die vier Arbeitsgemeinschaften der Ahlener Präventionskette haben ihre Arbeit im neuen Jahr aufgenommen. Die ersten Sitzungen fanden im Januar und Februar statt. Dabei setzten die AG-Mitglieder ihre individuellen Schwerpunkte und stellten die jeweilige Jahresplanung auf. Die Gremienarbeit wurde von Beginn an partizipativ angelegt und basiert auch weiterhin auf der wertschätzenden und verantwortlichen Beteiligung der PartnerInnen im Feld der Erziehungs- und Sozialarbeit.

Folgende Themen stehen dieses Jahr im Fokus der Arbeitsgemeinschaften: 

  • AG 1 „Frühe Hilfen“: Schnelle Entlastung für Familien im Alltag
  • AG 2 „Kita- und Grundschulalter“: Übergang Kita – Grundschule
  • AG 3 „Späte Kindheit – weiterführende Schulen“: Schulabsentismus
  • AG 4 „Übergang Schule – Beruf“: Elternbegleitung am Übergang Schule-Beruf

Darüber hinaus gibt es ein gemeinsames Projekt, das die Teilnehmenden im Jahr 2019 AG-übergreifend entwickelt haben und nun zusammen auf den Weg bringen wollen. Es handelt sich um die Umsetzung der Familien-Info-Points als Lotsenstellen für Eltern und Familien.
 

Foto: AG Mitglieder