Schlussverkauf für Ferienpässe

Keine zwei Wochen vor Start der Mammutstadt sind nur noch zwanzig Ferienspielpässe erhältlich. „Diese gibt es ausschließlich im Jugendzentrum Ost zu kaufen“, sagt Markus Beckmann, Mitorganisator des städtischen Ferienspiels.

Die Teilnahme an der Mammutstadt, die sich immer wieder mal abwechselt mit anderen Formaten wie Mammut-Olympiade oder Mammut-WM/EM, kostet auch in diesem Jahr 50 Euro. Ermäßigungen gibt es für Geschwisterkinder, 40 Euro für das zweite, 30 Euro für jedes weitere Kind. Das Jugendamt weist darauf hin, dass der Ferienpass bei Empfängern von Transferleistungen auch über die Münsterlandkarte als BuT-Leistung abgerechnet werden kann.

Fragen rund um die Ferienspiele beantworten im Jugendamt Markus Beckmann (Tel. 02382 59360) und Anna Baumeister (Tel. 02382 59462) - E-Mail: jugendfoerderung@stadt.ahlen.de.

Foto: Mammons können sich Kinder verdienen, die einen Mammutpass besitzen.

Mammons können sich Kinder verdienen, die einen Mammutpass besitzen.