Kinder unter 3 - wach - neugierig - klug

Seit 2006 besuchen auch zweijährige Kinder unsere Einrichtung. Die jüngeren Kinder benötigen mehr feste Strukturen, mehr Rituale und Zuwendung, um die nötige Sicherheit und Bindung zu finden.
Wir möchten einen Lebensraum schaffen, in dem sich die Kinder angenommen und geborgen fühlen. Die Kinder finden bei uns eine liebevolle, sichere Begleitung um in der Gruppe ihren Platz zu finden und sich wohl zu fühlen.

Dafür haben wir:
•    eine angepasste Raumgestaltung
•    altersgemäßes Spielmaterial
•    zwei Wickelbereiche
•    verschiedene Rückzugsmöglichkeiten
•    zwei Schlafräume
•    Abstimmung der methodisch-pädagogischen Arbeit auf die Bedürfnisse der U3-Kinder
•    unseren Mini-Morgenkreis

Wir bieten unseren „Zweijährigen“
•    Erweiterung ihrer Erfahrungen in einer altersgemischten Kindergruppe
•    eine individuell auf jede Familie abgestimmte Eingewöhnungsphase, um ihnen den Übergang von der Familie in den Kindergarten zu erleichtern
•    erste Kontakte außerhalb der Familie
•    feste Bezugspersonen für ihre emotionale Sicherheit
•    vielfältige, altersgerechte Spielmöglichkeiten
•    ein sicheres, den Bedürfnissen der Kinder angepasstes Außengelände

„Mini-Morgenkreis“ für unsere Jüngsten
Kleine Kinder brauchen neben viel Zuwendung und Zeit vor allem Sicherheit und Verlässlichkeit. Feststehende Rituale tragen dazu bei, dass sich die Kinder in unserer Einrichtung wohl fühlen.
Der regelmäßig stattfindende Mini-Morgenkreis ist genau auf die Bedürfnisse der jüngeren Kinder zugeschnitten und im Ablauf immer gleich.
•    er beginnt mit einem wiederkehrenden Begrüßungsritual
•    es folgt ein Lied, ein Fingerspiel, ein Bilderbuch, ein kleines Handpuppenstück o.ä.
•    nach dem Stillsitzen kommt Bewegung durch altersgerechtes Material ins Spiel
•    zum Abschluss singen wir ein Abschiedslied