Fingerspiel: 5 kleine Fische

Fünf kleine Fische, die schwammen im Meer (blub blub blub blub)
Da sagte der eine, ich kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Hier gibt es Haie, die fressen mich gleich (blub blub blub blub)
Blub blub, blub-blub blub
Blub blub, blub-blub blub blub blub-blub blub
Vier kleine Fische, die schwammen im Meer (blub blub blub blub)
Da sagte der eine, ich kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Hier gibt es Haie, die fressen mich gleich (blub blub blub blub)
Blub blub, blub-blub blub
Blub blub, blub-blub blub blub blub-blub blub
Drei kleine Fische, die schwammen im Meer (blub blub blub blub)
Da sagte der eine, ich kann nicht mehr (blub…
Drei kleine Fische, die schwammen im Meer (blub blub blub blub)
Da sagte der eine, ich kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Hier gibt es Haie, und die fressen mich gleich (blub blub blub blub)
Blub blub, blub-blub blub
Blub blub, blub-blub blub blub blub-blub blub
Zwei kleine Fische, die schwammen im Meer (blub blub blub blub)
Da sagte der eine, ich kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Hier gibt es Haie, und die fressen mich gleich (blub blub blub blub)
Blub blub, blub-blub blub
Blub blub, blub-blub blub blub blub-blub blub
Ein kleiner Fisch, der schwamm im Meer (blub blub blub blub)
Er sagt zu sich, er kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Hier gibt es Haie, und die fressen mich gleich (blub blub blub blub)
Blub blub, blub-blub blub
Blub blub, blub-blub blub blub blub-blub blub
Ein großer Hai der schwimmt im Meer (blub blub blub blub)
Da sagt der Hai, ich kann nicht mehr (blub blub blub blub)
Ich wär viel lieber in einem kleinen Teich (blub blub blub blub)
Denn da sind die Fische und die fress ich gleich (blub blub blub blub)


Fingerspiel: Mit Fingerchen
Mit Fingerchen, mit Fingerchen
(Mit beiden Zeigefingern auf den Tisch klopfen.)
mit flacher, flacher Hand
(Mit den Händen auf den Tisch klopfen.)
mit Fäusten, mit Fäusten
(Mit den Fäusten auf den Tisch klopfen.)
mit Ellenbogen
(Mit den Ellenbogen auf den Tisch klopfen.)
klatsch, klatsch, klatsch.
(In die Hände klatschen.)
Legt eure Hände an den Kopf,
(Hände auf je eine Wange legen.)
forme daraus einen Blumentopf,
(Die Hände geformt lassen und vom Kopf wegnehmen.)
leg die Finger zu eine Brille,
(Daumen und Zeigefinger zu Kreisen formen und um die Augen legen.)
sei doch mal ganz Stille.
(Leise sprechen und dann den Zeigefinger auf die Lippen legen.)
Wir werfen mit Zitronen,
mit Erbsen und mit Bohnen.
(Mit den Händen imaginäre Früchte werfen.)
Piff! Paff! Puff!
(Erst mit einer, dann mit der anderen und bei
puff mit beiden Handflächen auf den Tisch klatschen.)

Fingerspiel: Familie Maus
Das ist Vater Maus,
(mit dem Daumen wackeln)
sieht wie alle Mäuse aus:
(mit der Hand abwinken)
Hat Ohren so groß, ein Näschen ganz spitz,
(mit den Händen große Ohren am Kopf andeuten
mit den Fingern an die Nasenspitze fassen)
ein Fellchen ganz weich und einen – so langen Schwanz.
(mit den Fingern den Handrücken streicheln
mit den Fingern einen großen Abstand zeigen)
Das ist Mutter Maus,
(mit dem Zeigefinger wackeln)
sieht wie alle Mäuse aus:
Hat Ohren so groß, ein Näschen ganz spitz,
ein Fellchen ganz weich und einen – so langen Schwanz.
Das ist Bruder Maus,
(mit dem Mittelfinger wackeln)
sieht wie alle Mäuse aus:
Hat Ohren so groß, ein Näschen ganz spitz,
ein Fellchen ganz weich und einen – so langen Schwanz.
Das ist Schwester Maus,
(mit dem Ringfinger wackeln)
sieht wie alle Mäuse aus:
Hat Ohren so groß, ein Näschen ganz spitz,
ein Fellchen ganz weich und einen – so langen Schwanz.
Das ist Baby Maus,
(mit dem kleinen Finger wackeln)
sieht nicht wie alle Mäuse aus:
(dem Zeigefinger hin und her bewegen)
Hat Ohren so klein, ein Näschen so platt,
(mit den Händen ganz kleine Ohren am Kopf andeuten,
mit den Finger auf die Nasenspitze pippen)
ein Fellchen ganz rau, und einen – so kurzen Schwanz.
(mit den Fingern den Handrücken streicheln,
mit den Fingern einen großen Abstand zeigen, der sich zusammenzieht)


Salzteig-Rezept
Mit diesem Rezept können Sie einfach Salzteig zum kreativen Modellieren herstellen.
- 1 kg Mehl
- 500 gr Salz
- 500 ml Wasser
Alles miteinander vermengen und los geht es mit freiem Modellieren oder Ausstechen mit Plätzchenförmchen.
Die Kunstwerke können an der Luft oder im Backofen (1 h bei 50°C, dann 1 h bei 150°C Umluft) getrocknet und anschließend bemalt werden. Reste luftdicht verschließen, dann kann der Teig später weiter verarbeitet werden.
Viel Spaß dabei!


Glibber-Schleim
Es wird benötigt:
- ein großes Glas heißes Wasser (circa 350 ml)
- Lebensmittelfarbe
- zwei Tassen Speisestärke
- eine Schüssel
Das heiße (nicht kochend heiße!) Wasser wird mit Lebensmittelfarbe (es reichen 1-2 Tropfen) eingefärbt. Die zwei Tassen Speisestärke in eine Schüssel geben und langsam die Flüssigkeit einfüllen.
Ist die Masse zu fest, geben Sie noch etwas Wasser hinzu, ist sie zu flüssig noch etwas Speisestärke.
Viel Spaß beim Glibbern.

 

Knete selber machen
Was man braucht:
– 400g Mehl   – 200g Salz
– 2 EL Zitronensäure oder 2 TL Weinsteinsäure
– 500ml kochendes Wasser– 3 EL Speiseöl
– Lebensmittelfarbe
Außerdem: Eine große Schüssel und einen Handmixer
Bei dem Zusammenmischen der Zutaten braucht ihr keine bestimmte Reihenfolge einhalten. Wichtig ist nur, dass ihr wirklich kochendes Wasser nehmt.
Ihr gebt einfach alle Zutaten nach und nach in eine große Schüssel und mixt das Ganze mit einem Handrührgerät gut durch. Anschließend knetet ihr die Masse mit den Händen zu einem gescmheidigen Teig
Wenn die Knetmasse fertig ist, könnt ihr direkt mit dem Färben beginnen.
Und dann ist die Knete schon fertig und es kann sofort kunterbunt drauf los geknetet werden! =)
Haltbarkeit: Wenn man die Knete gut und luftdicht verpackt, hält sie etwa ein halbes Jahr.

Auf www.kidsweb.de finden Sie weitere kreative Bastel- und Spielideen.