Die Ahlener Präventionskette



„Wir sind froh, dass wir wieder zusammenkommen können“, freut sich Lisa Kalendruschat bei der Vorstellung des dritten Ahlener Elterntreffs. Die Koordinatorin der Ahlener Präventionskette ergänzt aber auch, wie bitter notwendig das diesmal sei. Nicht umsonst hat die Veranstaltung am Samstag, 25. September, in der Mensa des Städtischen Gymnasiums daher das Motto „Schwierige Zeiten für Familien - Was wir jetzt für unser Kind tun können…“.

Mehr


Zum dritten Mal findet im Rahmen der AG3 der Ahlener Präventionskette am Samstag, 25. September, in der Mensa des Städtischen Gymnasiums der Ahlener Elterntreff statt.

Mehr


Mit Beginn des Lockdowns Anfang November 2020 bis zu den Sommerferien haben alle Arbeitsgruppen der Präventionskette per Videokonferenz stattgefunden.

Mehr


Groß war die Freude über das Interesse am Familiengrundschulzentrum an der Mammutschule seitens der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) und der Wübben Stiftung. Seit 2017 ist das Modellprojekt an der Mammutschule im Ahlener Südosten tätig.

Mehr


In den letzten zwei Wochen vor den Sommerferien wurden die Gute-Laune-Pakete an zahlreiche Eltern der Familiengrundschulzentren in Ahlen verteilt. In vielen persönlichen Gesprächen wurden die Pakete an der Haustür durch die Koordinatorinnen übergeben. Die Pakete haben zu großer Freude der Familien und für strahlende Gesichtern bei den Kindern geführt.

Mehr


Um sich bei allen Familien für ihre Geduld und Ausdauer während der Pandemie zu bedanken, haben die Koordinatorinnen der Familiengrundschulzentren „Gute-Laune-Pakete“ mit spannenden Spielen, Bastelmaterial und einem Ahlen-Quiz zusammengestellt. Die Koordinatorinnen verteilen die Pakete in der kommenden Woche an die Familien ihrer jeweiligen Schule.

Mehr


„Das Projekt der Elternbegleitung bietet uns die Möglichkeit, Eltern beim Übergang von der Schule in den Beruf noch stärker miteinzubeziehen. Eltern sind immer noch die wichtigsten Einflussnehmer auf die Berufswahl ihrer Kinder. Wir brauchen daher ihre Mitwirkung“, ist sich die Sprecherin der AG 4 Ulrike Gerhards von der Stadt Ahlen sicher.

Mehr


Mit dem Thema Schulabsentismus beschäftigt sich die AG 3 der Präventionskette. Neben dem Jugendamt und der Schulverwaltung sind fünf weiterführende Schulen, verschiedene Träger und Fachdienste sowie die schulpsychologische Beratungsstelle des Kreises in der Arbeitsgruppe vertreten.

Mehr


In einer hochkarätig besetzten Runde trafen sich am Freitag, den 31. Januar 2020, das Jobcenter des Kreises Warendorf und die Stadtverwaltung Ahlen im Rathaus zu einem zweistündigen Austausch mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder, Jugendlichen und Familien in Ahlen auszubauen.

Mehr


Der Volksmund spricht schlicht vom „Schule schwänzen“ oder „blau machen“, wenn junge Menschen sich der Pflicht widersetzen und nicht mehr zur Schule gehen. Oft wissen selbst die Eltern nicht Bescheid und kommen erst spät ihren Kindern auf die Schliche, nämlich dann, wenn die Information der Schule im Briefkasten liegt. Auch in Ahlen zeichnet sich die negative Tendenz ab: Die Schulschwänzer werden mehr und immer jünger. Dies will man aber nicht tatenlos hinnehmen.

Mehr


Jugendliche stehen immer mehr unter dem Druck, sich nach dem erreichten Schulabschluss für einen Beruf zu entscheiden. Konfuzius sagte in diesem Zusammenhang mit Recht: „Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.“ Doch wie kommen sie zu dieser wichtigen Entscheidung? Werden sie gut darauf vorbereitet? Üben sie am Ende wirklich ihren Traumberuf aus oder bleibt er nur in ihren Träumen?

Mehr


„Es ist 11 Uhr! Zeit zu lernen!“, heißt es jeden Samstag im Forum gegen Armut, wenn Zara, Merle und Zeyneb ihre kleinen Schüler in den Nebenraum begleiten. Routiniert und mit spielerischer Vorfreude greifen die Kinder zu ihren Schulsachen.

Mehr

Logos: Logokombination des EU-, ESF in NRW und Land NRW