An der Mammutschule: Mütter verschönern den Eingangsbereich

Wer noch immer der überkommenen Vorstellung folgt, Frauen seien handwerklich nicht besonders begabt, kann sich bei dem neuen Projekt des städtischen Familienzentrums an der Mammutschule eines Besseren belehren lassen. Bereits seit Ende September arbeiten neun hochmotivierte Mütter zusammen und gestalten den Eingangsbereich als Zeichen des Willkommens neu.

Denise Runge, Koordinatorin des Familienzentrums an der Mammutschule, hat bei der Aktion den Hut auf: „Das Eingangstor und der dazugehörige Zaun werden mit Holz verkleidet. Dafür haben wir die Bretter bunt bemalt und mit Schriftzügen versehen, die wir alle in einer literarischen Runde zuvor zusammengetragen haben.“ Erinnerungen an die eigene Grundschulzeit, aber auch Erlebnisse und Emotionen mit den eigenen Kindern hätten dafür Denkanstöße gegeben. Tatkräftig unterstützt wird das Projekt durch die Ahlener Tischlerei Bertram und die Künstlerin Sandra Weißenborn. In ihrem Atelier „Tat-Ort“ und unter fachkundiger Anleitung haben die Frauen geschliffen, gestrichen und gefräst.

Nun ist die kreative Arbeit für die Mütter und Denise Runge vollendet. Doch wer rastet, der rostet: Sowohl das Familienzentrum „Mammut“ als auch der neue Eingangsbereich sollen im November eingeweiht werden. Getreu dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ planen und organisieren jetzt alle gemeinsam das Einweihungsfest.

Finanziell unterstützt wird das Projekt durch die VIA Stiftung der Volksbank eG. Damit setzt sich die Stiftung ausdrücklich für eine nachhaltige Stärkung der Bildungspartnerschaft zwischen Schule und Eltern ein. „Wenn wir Elternarbeit fördern und in ihre Erziehungsverantwortung und -kompetenz investieren, stärken wir damit vielfach die Kinder. Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Und diese Zukunft soll in unserer Stadt einen Platz finden“, betont Vorstandsmitglied Michael Vorderbrüggen die Bedeutung der Förderung.

Foto: Kreativ sind die Mütter an der Mammutschule.

Kreativ sind die Mütter an der Mammutschule.


Foto: Kreativ sind die Mütter an der Mammutschule.

Foto: Kreativ sind die Mütter an der Mammutschule.