Stadtwappen Teltow

Teltow

Am 03. Oktober 2001 wurde das 10jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft in einer feierlichen Ratssitzung mit Gästen aus Teltow in Ahlen begangen.

 

Seit Jahren findet ein reger Austausch, insbesondere auf künstlerischem Gebiet sowie zwischen dem Ahlener Partnerschaftsverein und dem Verein "Teltow ohne Grenzen" statt.

 

Teltow ist mit rund 22.500 Einwohnern die insoweit größte Stadt im Kreis Potsdam-Mittelmark, liegt im so genannten "Speckgürtel" Berlins und grenzt direkt an die Bundeshauptstadt. Vor knapp drei Jahren wurde der S-Bahn-Anschluss nach Berlin fertig gestellt.

 

Zur Homepage der Stadt Teltow

1991 - 2011 20 Jahre Städtepartnerschaft Ahlen - Teltow

Bereits in der Sitzung vom 14. März 1985 beschließt der Rat der Stadt Ahlen auf Antrag der SPD-Fraktion, den damaligen Stadtdirektor zu beauftragen „die erforderlichen Vorbereitungen für die Begründung einer Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Ahlen und einer Stadt gleicher Größenordnung aus der DDR einzuleiten.“

Der Antrag wurde im Wortlaut wie folgt begründet:
„Die anzustrebende Städtepartnerschaft der Stadt Ahlen mit einer Stadt aus der DDR soll zur Völkerverständigung und zu friedlichen nachbarschaftlichen und partnerschaftlichen Beziehungen beitragen. Mit einer derartigen Städtepartnerschaft sollen die bestehenden deutsch-deutschen Kontakte von Jugendgruppen, Schülern und übrigen Bevölkerungsgruppen unterstützt und nachhaltig gefördert werden. Die angestrebte Städtepartnerschaft soll auch zur Entspannung der Beziehungen zwischen Ost und West beitragen und der Förderung zwischenmenschlicher Beziehungen und der Vertiefung des Bewusstseins der Einheit der deutsch-deutschen Nation dienen.“

Nach der politischen Wende in der DDR im November 1989 regte die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Ahlen mit Antrag vom 18. Dezember 1989 an: „Der Rat möge beschließen: In Ausführung des Ratsbeschlusses vom 14. März 1985 werden der Bürgermeister und der Stadtdirektor aufgefordert, zur Begründung einer Partnerschaft mit einer Stadt in der DDR in Verbindung zu setzen.“

Im Frühjahr 1990 machte sich der damalige Bürgermeister und heutige Ehrenbürger der Stadt Ahlen Horst Jaunich – wie es die Ahlener Presse damals bezeichnete – „auf Brautschau in die DDR“, um verschiedene Städte, die die Verwaltung im Vorfeld aus einer großen Liste herausgefiltert hatte, für eine mögliche Städtepartnerschaft zu besuchen. Er mied dabei ausdrücklich die Besuche in den Rathäusern, sondern informierte sich stattdessen vor Ort bei der Bevölkerung.

Ende Februar 1991 nahm Horst Jaunich dann Kontakt zum Teltower Bürgermeister Valentin Groth auf: Ziel war die gemeinsame Städtepartnerschaft zwischen Ahlen und Teltow.

Am 19. April 1991 besuchte dann eine Teltower Delegation mit Bürgermeister Valentin Groth, dem Beigeordneten für das Bauwesen Heinz Stewin und Rechtsamtsleiter Hans-Joachim Fricke die Stadt Ahlen, um weitere Gespräche vor Ort zu führen.

 

Nach einer Sondersitzung des Rates der  Stadt Ahlen am Morgen des 03. Oktober 1991, fliegt eine Delegation nach Berlin, um schließlich in Teltow um 17.00 Uhr die Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde zu vollziehen. Für die Stadt Teltow unterschrieben Bürgermeister Valentin Groth und Stadtverordnetenvorsteher Siegfried Kluge, für die Stadt Ahlen Bürgermeister Horst Jaunich und Stadtdirektor Dr. Gerd Willamowski.

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft zwischen Teltow und Ahlen findet am 03. Oktober 2001 ein Festakt im Ratssaal der Stadt Ahlen statt, an dem aus Teltow Bürgermeister Siegfried Kluge, Stadtverordnetenvorsteher Thomas Schmidt sowie Vertreter der verschiedenen Fraktionen teilnehmen.

Begleitet werden die Feierlichkeiten mit einer Fotoausstellung über Teltow im Foyer des Rathauses.

Geprägt ist die Städtepartnerschaft zwischen Teltow und Ahlen nicht nur durch herzliche gegenseitige Besuche beim Ahlener Stadtfest und Teltower Altstadtfest, sondern auch immer wieder auf Verwaltungsebene, die sich durch fast alle Fachbereiche zieht. Beispielhaft ist hier der Erfahrungsaustausch im Stadtplanungs- und Grünflächenwesen, im Kulturbereich, im Kassenwesen sowie eine gemeinsame Übung der Ahlener und Teltower Feuerwehr in Teltow zu nennen.

Besonders intensiv und erfreulich ist der Kontakt im Bereich der Schulen und in der Seniorenarbeit.

Aktuell ist der Erfahrungsaustausch im Bereich des Aufbaus der stadteigenen Homepage. Im Herbst 2010 informierte sich eine Teltower Delegation mit Bürgermeister Thomas Schmidt an der Spitze in der Hauptabteilung der Stadt Ahlen.