1250 bis 1457

ZeitText
um 1205               Bau eines Spitals am sog. Heidenkirchhof.
1254Erstmalige urkundliche Erwähnung der Vorhelmer Pfarre.
1255Beitritt zum Rheinischen Bund. Ältestes nachweisbares Ahlener Stadtsiegel.
1271Bau einer Stadtmauer mit fünf Toren und Türmen sowie weiterer Wälle.
um 1279Umbau der St.-Bartholomäus-Kirche.
1283-1289Gründung der Pfarre St. Marien und Bau einer zweischiffigen Kirche im frühgotischen Stil.
1287Anerkennung der Zollfreiheit im gesamten Bistum Münster.
Ende 13.Jh.Vermutlich ca. 1300 Einwohner
13./14.Jh.In dieser Zeit lebt und wirkt Bertramus von Alen
1313Gründung der ersten Lateinschule.
1349-1351Die orientalische Pest rafft viele Menschenleben.
137225. 7. Unterzeichnung der Landfriedensurkunde.
1389Beginn der Führung eines Bürgerbuches.
14-16.Jh.Ahlen ist Mitglied der Hanse.
1450-1457Ahlen ist in die Münsterische Stiftsfehde verwickelt.
1451Belegung mit dem Interdikt durch den Bischof von Münster, Walram.
1455Aufhebung des Interdikts, da sich die Stadt Walram anschließt.
14571—30. 10. Der Nachfolger Walrams, Bischof Johann II. v. Simmern-Zweibrücken, wohnt vor seinem Einzug in Münster in Ahlen.