2008

„Dank an Retter in der Nacht“ – Bürgermeister Benedikt Ruhmöller verleiht die Ehrenmedaille der Stadt Ahlen an die Familien Aschoff, Pentrop, Sickmann, Silkenböhmer und Südfeld sowie an Marga Spiegel. Diese Familien haben die aus Ahlen stammende Jüdin Marga Spiegel und ihre Familie in der Zeit des Nationalsozialismus vor den Nazis versteckt.

Die Sanierungsarbeiten zum Neuanfang auf der ehemaligen Zeche Westfalen sind abgeschlossen. Die historischen Bestandsgebäude gehen in die Vermarktung und Wiedernutzung

Der Rat der Stadt Ahlen verabschiedet seinen ersten Haushalt nach den Richtlinien des Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF).

Andreas Bockholt wird neuer Geschäftsführer der Stadthalle Ahlen.

Mit vielen Aktionen wird das Jubiläum „125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Ahlen“ begangen.

Die Fußballer von Rot-Weiß Ahlen sorgen mit ihrem überraschenden Aufstieg in die 2. Bundesliga für „das Ahlener Sommermärchen“.

Der in Ahlen geborene Tischtennisspieler Christian Süß gewinnt bei den Olympischen Spielen in Peking mit der Mannschaft die Silbermedaille.

Mit einem Festkonzert in der Aula der Realschule feiern die „Westfälischen Nachtigallen“, der bekannte Mädchen-Chor der Stadt Ahlen, ihren 60. Geburtstag.