„20 plus 5“ als Einkaufsimpuls für Ahlens Einzelhandel und Gastronomie

„Mit dieser Aktion hoffen wir, dem gebeutelten Einzelhandel und der Gastronomie in Ahlen schnell und wirksam helfen zu können“, verkündeten am Vormittag unisono Stadtkämmerer Dirk Schlebes, WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch sowie Sylvia Sommer als Sprecherin der Ahlener Kaufmannschaft und ProAhlen-Vorsitzender Timm Ostendorf.

Das Quartett gab damit den Auftakt zu einer Gutscheinaktion, von der nicht nur die Teilnehmenden aus Handel und Gastronomie, sondern auch diejenigen, die diesen Gutschein erwerben, profitieren.

„Für 20 Euro kaufen, aber bis Ende März den Gegenwert von 25 Euro nutzen können“, macht Dirk Schlebes noch einmal die Attraktivität des Angebotes deutlich. Die 5 Euro pro Gutschein steuert die Stadt Ahlen bis zum 31. März 2021 bei. „Bei einem Volumen von 40.000 Gutscheinen, die im Idealfall verkauft werden sollen, eine Gesamtsumme von 200.000 Euro, die von der Stadt kommen“, so der Kämmerer. Letztlich können durch diese Aktion Umsätze in Höhe von einer Million Euro angestoßen worden. „Ein starker Effekt für die heimische Wirtschaft“, ist Timm Ostendorf überzeugt. Die Initiative für die Gutscheinaktion ist vom Verein ProAhlen ausgegangen, der einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat gestellt hatte. Ziel: Mit dem Gutschein sollen die wirtschaftlichen Einbußen, die die Ahlener Kaufleute und Gastronomen durch die Corona-Krise und den erneuten Lockdown verkraften müssen, abgemildert werden.

Um Missbrauch zu vermeiden, dürfen pro Person maximal vier Einkaufsgutscheine erworben werden. Gesondert geregelt sind Ausnahmen beispielsweise für Firmen, die die Gutscheine etwa an Mitarbeiter als Ersatz für die ausgefallene Weihnachtsfeier verschenken möchten. 

Die Gutscheine sind ab dem 8. Dezember in der Vorverkaufsstelle der Stadthalle Ahlen (Westenmauer), der Volkshochschule Ahlen am Markt, im CinemAhlen (Alter Hof) sowie in den beiden Stadtteilbüros am Glückaufplatz und an der Gemmericher Straße zu bekommen. Zudem sind die Gutscheine in der nächsten Woche vom 14. – 18. Dezember in der Sparkasse Münsterland Ost (Moltkestrasse) erhältlich. 

Die teilnehmenden Geschäfte und Gastronomiebetriebe sind auf der Homepage der Stadt Ahlen gelistet und werden laufend aktualisiert. Darüber hinaus machen sie durch Plakate und Aufsteller in ihren Geschäftsräumen auf ihre Teilnahme aufmerksam. „Es melden sich fast täglich weitere Interessierte“, freut sich Wirtschaftsförderer Jörg Hakenesch. Wer noch mitmachen möchte, wendet sich in diesem Fall bei der WFG Ahlen an Carlo Pinnschmidt (Tel.: 02382 / 964 303, E-Mail: pinnschmidtc@stadt.ahlen.de).
 

Foto: Stellten die Aktion vor: (v.l.) Sylvia Sommer (Sprecherin der Ahlener Kaufmannschaft), Stadtkämmerer Dirk Schlebes, Timm Ostendorf (Vorsitzender ProAhlen) und WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch

Stellten die Aktion vor: (v.l.) Sylvia Sommer (Sprecherin der Ahlener Kaufmannschaft), Stadtkämmerer Dirk Schlebes, Timm Ostendorf (Vorsitzender ProAhlen) und WFG-Geschäftsführer Jörg Hakenesch


Foto: Stadtkämmerer Dirk Schlebes mit den Gutscheinen

Stadtkämmerer Dirk Schlebes mit den Gutscheinen