Stadtwerke Ahlen bauen Glasfasernetz in Dolberg

Alle Anstrengungen waren es wert: In den letzten vier Monaten haben die Stadtwerke Ahlen und ihr Beteiligungsunternehmen „HeLi NET Telekommunikation“ 39 Prozent der Dolberger Haushalte für Glasfaser gewonnen.

Um das Projekt wirtschaftlich zu gestalten, waren 40 Prozent als Zielmarke ausgerufen worden. „Durch Aufnahme zweier weiterer Straßen- und Wohnbereiche in das Ausbaugebiet bin ich mehr als optimistisch, die Quote nicht nur zu erreichen, sondern zu übertreffen“, sagt Hans Jürgen Tröger, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahlen. Er sei stolz „auf das fortschrittliche Denken und Handeln der Dolberger“, die die einmalige Chance auf immobilieneigene Glasfaseranschlüsse nutzten.

Wie geht es nun weiter? Bis zum 31. Januar kann sich jeder Dolberger Mieter, Vermieter, Eigentümer und Gewerbetreibende für einen kostenneutralen Glasfaseranschluss entscheiden. Später schlägt der Anschluss mit mindestens 990 Euro zu Buche. Sobald die Stadtwerke Ahlen nach einem Ausschreibungsverfahren ein Tiefbauunternehmen ausgesucht haben, starten die Baumaßnahmen für die neue Infrastruktur. Im Zuge der Bauarbeiten, die wahrscheinlich ab Herbst 2019 beginnen, wird mit jedem Glasfaserkunden ein Termin zur Hausbegehung vereinbart. Dabei wird geplant, wie der Anschluss installiert werden soll.

Nach Fertigstellung des Glasfaseranschluss kündigt HeLi NET den bisherigen Telekommunikationsvertrag der Kunden. Sobald dieser ausgelaufen ist, wird der Glasfaseranschluss aktiviert, so dass keinem Kunden doppelte Kosten entstehen. Das Glasfaserausbaugebiet wird im Zuge der Anbindungsarbeiten nach Dolberg um zwei Bereiche ergänzt: Die Guissener Straße und die Siedlung Possenbrock liegen entlang der Zuführung des neuen Glasfasernetzes. Bis zum 1. März können sich die Mieter, Vermieter, und Eigentümer ebenfalls für das Glasfasernetz aussprechen, indem sie einen glasfaserbasierten Tarif und den vom Eigentümer unterzeichneten Grundstücksnutzungsvertrag bei HeLi NET einreichen. Auch hier sollen jeweils Quoten von 40 Prozent erzielt werden.

Die Berater der HeLi NET stehen bis zum 1. März in Dolberg am Infostand im „Rewe Schürbüscher“ jeweils donnerstags von 11.30 bis 13.30 Uhr und 14.00 bis 19.00 Uhr persönlich zur Verfügung. Infos und die Möglichkeit der Auftragserteilung gibt es zudem im Kundencenter der Stadtwerke Ahlen an der Industriestraße 40.

Foto: Freuen sich auf den Glasfaserausbau in Ahlen Dolberg: (v.l.) Christiane Hellmich (HeLi NET), Dr. Alexander Berger, Hans Jürgen Tröger, Uwe Friedrichs,  (Prokurist der Stadtwerke Ahlen) und Ulrich Todt (stellv. Geschäftsführer HeLi NET)

Freuen sich auf den Glasfaserausbau in Ahlen Dolberg: (v.l.) Christiane Hellmich (HeLi NET), Dr. Alexander Berger, Hans Jürgen Tröger, Uwe Friedrichs, (Prokurist der Stadtwerke Ahlen) und Ulrich Todt (stellv. Geschäftsführer HeLi NET)