Grußwort von Jörg Stegemann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen mbH

Foto: Jörg Stegemann
Jörg Stegemann

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Ruhmöller,
sehr geehrter Herr Staatssekretär Dr. Horzetzky,
sehr geehrter Herr stellvertretender Landrat Buschkamp
sehr geehrter Herr Schmidt,
sehr geehrte Familie Beese und liebe Gäste!

Ich müsste jetzt eigentlich noch viel mehr Personen einzeln begrüßen, aber das machen wir gleich beim Umtrunk. Alleine durch Ihre zahlreiche Präsenz bringen Sie dem Unternehmen „Agrarflug Helilift“ und dem „Wirtschaftspreis der Stadt Ahlen 2013“ Ihre Wertschätzung entgegen. Ihnen allen herzlich willkommen im Namen der WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen.

Es gibt wirklich nur sehr wenige alteingesessene Familien in unserer Stadt Ahlen, die sage und schreibe nachweislich schon seit dem 17. Jahrhundert von Ahlen/Westf. als ihre Heimat sprechen können. Die Findungskommission für den „Wirtschaftspreis“ steht jedes Jahr glücklicherweise vor einer unternehmerischen Qual der Wahl und das zeigt uns, dass wir ein leistungsfähiger und dynamischer Wirtschaftsstandort im Kreis Warendorf und im Münsterland sind - auch wenn wir in den letzten Wochen leider firmenspezifische Hiobsbotschaften verkraften mussten.

Spätestens nach meinem Telefonat mit der ehemaligen „Wirtschaftspreisträgerin“ aus dem Jahr 2008, Frau Weber-Michels, wurde mir nochmals deutlich, dass wir mit dem Unternehmen „Agrarflug Helilift“ ein echtes unternehmerisches Highlight mit hoher Standortidentität auszeichnen werden.

Liebe Frau Beese, Ihnen wurde bereits im Jahr 2009 der „Wirtschaftspreis der Unternehmerinnen in Nord-Westfalen“ verliehen. Insofern hat sich die damalige Laudatorin, Frau Weber-Michels, mehr als herzlich darüber gefreut, dass sich das Unternehmen unter Ihrer Federführung weiter so prächtig entwickelt hat, so dass Sie heute Abend zusätzlich den „Wirtschaftspreis der Stadt Ahlen 2013“ erhalten.

Noch gestern ist ganz spontan ein Freund der Familie an mich herangetreten mit unglaublichen Pioniergeschichten aus der Gründerzeit des Unternehmens. Wenn jemand früher zu Herrn Klaus Beese sagte, er sei „Landwirt“, dann pflegte Herr Beese zu sagen: „Nein, ich bin Bauer!“ Und so ist später dann hier in Ahlen der Begriff der „Fliegende Bauer“ entstanden. Aus Sicht der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ist die heutige Auszeichnung sicherlich aber auch als Hommage an Ihren verstorbenen Ehemann, Klaus Beese, zu verstehen - dem Firmengründer und Visionär.

Ich kann mich auch noch gut darin erinnern wie ich im letzten Jahr das erste Mal Herrn Dennis Beese an der Warendorfer Straße 190 bei meinem Firmenbesuch kennengelernt habe. Zunächst habe ich ehrlicherweise gedacht: „Man der ist verdammt jung!“ Aber schon innerhalb der ersten fünf Minuten hat er seine Leidenschaft zum Dienstleistungsprodukt „Hubschrauber“ und die Leidenschaft zu seinen weltweiten Kunden professionell transportieren können. Ich war positiv perplex!

Das Unternehmen „Agrarflug Helilift“ ist Teil Ihres Lebens, Herr Beese! Sie sind früh ins Unternehmen reingewachsen, aber Sie legen auch großen Wert darauf, dass Ihre hochspezialisierte Belegschaft ihren Anteil zum unternehmerischen Erfolg beisteuert. In Ihrer Marktnische sind Sie mit Ihrem Geschäftsmodell natürlich operativ international aufgestellt, so dass Sie ein echter Vielflieger mit beneidenswerten Bonusmeilen sind; im Januar hatten Sie Ihren 30. Geburtstag und im Sommer sind Sie dazu noch „Papa“ geworden!

Herr Beese, was soll ich Ihnen sagen, ich ziehe bildlich den Hut als Zeichen meiner Anerkennung, dass Sie in noch so relativ jungen Jahren soviel operative Verantwortung übernommen haben.

Und jetzt komme ich zu Dir, Leonard, bzw. „Leonard-Klaus“, wie mir Deine Mutter sagte! Du erlaubst mir bitte, dass ich Dich duze! Für Deine ebenfalls jungen Jahren hast Du eine ausgeprägte technische Affinität und sowohl Deine Mutter als auch Dein Bruder Dennis sind stolz darauf und wiesen mich beide sofort darauf hin, dass Du ebenso frühzeitig in das Unternehmen miteinsteigen sollst, wobei Du ja heute schon im „roten Overall“ kräftig in Euren Hubschrauberhallen am Schrauben bist - das habe ich sozusagen „undercover“ selber gesehen als wir Original-Hubschrauberteile für die Bühnendekoration besorgt haben!

Lassen Sie mich am Schluss noch zwei, drei Dinge kurz zusammenfassen: Der „Wirtschaftspreis der Stadt Ahlen 2013“ wird zwar an die Firma „Agrarflug Helilift“ verliehen, aber hinter diesem Unternehmen steht eine Familie, stehen Menschen, die ganz eng mit unserer Stadt Ahlen verwurzelt sind. Das Unternehmen ist zwar international aufgestellt, aber der wirtschaftliche Erfolg „fliegt“ keinesfalls zu, sondern die gelebte Bodenständigkeit, das Festhalten an Werten und Tugenden, gibt Ihnen die innere Kraft für die anspruchsvollen Aufgaben des Alltags.

Daneben gibt es einen prägenden Familienzusammenhang und am meisten hat mich  p e r s ö n l i c h  beeindruckt, wie sympathisch die Familie Beese ist - richtig sympathisch!

Ein letzter Dank geht an Herrn Dr. Kund, Vorsitzender des Modellflugclubs Ahlen, der uns freundlicherweise fünf Hubschraubermodelle seiner Mitglieder als Bühnenbild zur Verfügung gestellt hat.

Seitens der WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen sage ich den diesjährigen Wirtschaftspreisträgern nochmals herzlichen Glückwunsch und wünsche uns allen einen schönen Abend ohne „abzuheben“.

Dankeschön!