Auswahlverfahren

Nach Eingang der Bewerbungen werden diese von der Feuerwehr nach verschiedenen Kriterien bewertet. Hier wird natürlich ein großes Augenmerk auf die abgeschlossene Berufsausbildung gelegt, aber auch andere Kriterien kommen zum tragen. So finden hier auch Führerschein, Erfahrungen im Rettungsdienst und ehrenamtliches Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr ihre Berücksichtigung.

Nach Bewertung aller Bewerbungen werden die besten Kandidaten/innen zu einem Auswahltest eingeladen. Diesen Test führt die Feuerwehr selbst durch.

Der Auswahltest besteht aus einem Sporttest, einem schriftlichen Eignungstest und einem praktischen Test zum technischen Grundverständnis.

Aufgrund der Auswertungen des Testes wird eine weitere Auswahl getroffen und die verbliebenen Kandidaten/innen werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

An diesem Gespräch nimmt neben dem Ausbildungsleiter je ein/e Vertreter/in des Personalrates und der Jugend- und Auszubildendenvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte und Vertreter der Feuerwehr teil.

Dieses Gremium trifft nach den Vorstellungsgesprächen eine Auswahl, die dem Personalrat vorgeschlagen wird. Erst nach Zustimmung des Personalrates kann eine Zusage erfolgen.