Brandmeisteranwärter/-in

Einstellungszeitpunkt:
variabel

Ausbildungsdauer:
18 Monate

Einstellungsvoraussetzung: 
Hauptschulabschluss oder ein gleichwertig anerkannter Bildungsstand und Gesellenprüfung in einem für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Handwerk oder eine entsprechende förderliche abgeschlossene Berufsausbildung

Ausbildungsverlauf:
Abschnitt 1: 

  • Grundausbildung, Theoretische Rettungssanitäterausbildung

Abschnitt 2:

  • Rettungssanitäterausbildung im Krankenhaus und in der Rettungswache
  • Abschlusslehrgang der Rettungssanitäterausbildung mit Rettungssanitäterprüfung
  •  Berufspraktische Ausbildung Teil 1

Abschnitt 3: 

  • Ausbildung für Sonderfunktionen (Lehrgänge "Gefährliche Stoffe und Güter" und "Strahlenschutz")
  •  Berufspraktische Ausbildung Teil 2

Abschnitt 4: 

  • Vorbereitung auf die Laufbahnprüfung und Ablegen der Laufbahnprüfung

Über diese grundlegenden Qualifikationen hinaus können nach Eignung und persönlicher Neigung weitere "Sonderausbildungen" wie z. B. Feuerwehrtaucher*in, Feuerwehrlehrtaucher*in, Bootsführer*in, Atemschutzgerätewart*in, Desinfektor*in, Notfallsanitäter*in, Praxisanleiter*in, Drehleiter- und Kranmaschinist*in angeschlossen werden.

Laufbahnprüfung schriftlich:     

  • allgemeine Grundlagen
  • fachbezogene Grundlagen
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Atemschutz
  • Einsatzlehre
  • Gefährliche Stoffe und Güter    

Laufbahnprüfung praktisch: 

  • Übungen als Truppmann oder Truppführer im  Brandeinsatz
  • Übungen als Truppmann oder Truppführer in der technischen Hilfeleistung
  • Übungen zur Menschenrettung

Laufbahnprüfung mündlich: 

  • u. a. Verhalten im Einsatz, Erkennen von Gefahren, Verwendung der Einsatzmittel

Besoldung (Stand 01.04.2021):  

2.469,58 Euro brutto