Foto: Nina Ebbers

Interview mit Nina Ebbers

Ausbildungsbeginn: 01.08.2016

 


Nina Ebbers begann Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin - Fachrichtung Systemintegration bei der Stadt Ahlen am 01.08.2016.


Frage:

Wie bist Du auf den Beruf gekommen und wieso hast Du Dich für ihn entschieden?

Nina:

Ich bin durch die Ahlener Ausbildungsmesse bei Mercedes Ostendorf auf diesen Beruf aufmerksam geworden. Da ich beruflich noch keine konkrete Vorstellung hatte, wurde ich auf diese Ausbildung durch den damaligen Azubi Marius aufmerksam. Vorher kam der Beruf nicht für mich in Frage, da es ein typischer Männerberuf ist. Aber dagegen wollte ich ankämpfen.


Frage:

Warum hast Du Dich bei der Stadt Ahlen beworben?

Nina:

Nachdem ich ein kurzes Praktikum in der EDV Abteilung absolviert habe, war für mich klar, dass ich bei der Stadt Ahlen arbeiten möchte.


Frage:

Wie hast Du Dich auf das Bewerbungsgespräch vorbereitet und wie lief es ab?

Nina:

Ich habe mich auf allgemeine Fragen vorbereitet, damit ich dann eine schnelle Antwort parat habe. In meinen Augen lief es gut, da ich meine Persönlichkeit wiedergespiegelt habe und ein gutes Gespräch führen konnte.


Frage:

Wie war Dein erster Arbeitstag?

Nina:

Mein erster Arbeitstag war sehr aufregend. Wir wurde offizielle durch den Bürgermeister und Ausbildungsleiter begrüßt. Danach wurden alle neuen Auszubildenden von der JAV durch das Rathaus und alle weiteren Gebäude geführt. Ich habe viele Mitarbeiter kennengelernt und wurde herzlich durch meine Kollegen aufgenommen. 


Frage:

Was sind Deine Aufgaben dort und wie gefällt Dir die Arbeit?

Nina:

Zu meinen Aufgaben gehört es, die Arbeitsplätze aller Mitarbeiter instand zu halten. Wenn etwas mit der Hardware nicht stimmt, dann versuche ich das Problem zu lösen egal ob Drucker, Monitor oder Computer. Wenn ein neuer Mitarbeiter kommt wird nicht nur der Arbeitsplatz mit einem Computer ausgestattet, sondern auch der Benutzer im System mit zugehörigen Zugriffsrechten eingerichtet. Außerdem sind wir immer telefonisch und per Email (Hotline) erreichbar und beantworten Fragen oder lösen Probleme, soweit es vom Arbeitsplatz aus geht.

 


Frage:

Würdest Du die Ausbildung weiterempfehlen?

Nina:

Ja, auf jeden Fall! Da die Ausbildung sehr abwechslungsreich ist und man fast täglich etwas Neues dazu lernt, da sich die Technik immer weiter entwickelt. Ich habe in der IT-Branche bei null angefangen und habe durch meine Kollegen in der EDV viel gelernt, da sie großen Wert auf Wissensvermittlung legen.


Frage:

Welche Interessen/Fähigkeiten sollte man für diesen Beruf mitbringen?

Nina:

Es ist wichtig, dass man gerne mit Technik und Elektronik arbeitet. Außerdem sollte man ein hohes Maß an Lernbereitschaft haben, da man sich ständig weiterbilden sollte, um immer auf dem neusten Stand zu sein. Teambereitschaft und Selbstbewusstsein kommt auch sehr gut an.


Frage:

Wie gefällt Dir die Berufsschule?

Nina:

Ich finde das Berufskolleg in Beckum sehr gut. Die Berufsschule vermittelt das theoretische Wissen, welches ich zum Absolvieren der Ausbildung benötige. Durch das Auslandspraktikum in Irland lernt man unterschiedliche Arbeitsweisen kennen.
Außerdem kann man sich gegenseitig in der Klasse sehr unterstützen.