Auswahlverfahren

Bei der Tätigkeit im Rettungsdienst gehören körperliche Fitness und Kopfarbeit zusammen. Da es mehr Interessentinnen und Interessenten als Stellen gibt, wählen wir anhand eines mehrstufigen Tests die geeigneten Bewerberinnen und Bewerber heraus. Beim Fitnesstest wird überprüft, ob ein Mindestmaß an körperlicher Fitness vorhanden ist.

Nach Eingang der Bewerbungen werden diese nach verschiedenen Kriterien bewertet. Hier wird natürlich ein großes Augenmerk auf die schulischen und persönlichen Voraussetzungen gelegt, aber auch andere Kriterien kommen zum tragen. So finden hier auch ehrenamtliches Engagement oder abgeleistete Praktika ihre Berücksichtigung.

Nach Bewertung aller Bewerbungen werden die besten Kandidaten/innen zu einem körperlichen Fitnesstest und einem schriftlichen Eignungstest eingeladen.

Aufgrund der Auswertungen des Testes wird eine weitere Auswahl getroffen und die verblie-benen Kandidaten/innen werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen.

An diesem Gespräch nimmt neben dem Ausbildungsleiter je ein/e Vertreter/in des Personalrates und der Jugend- und Auszubildendenvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte und Ver-treter der Feuer- und Rettungswache teil.

Dieses Gremium trifft nach den Vorstellungsgesprächen eine Auswahl, die dem Personalrat vorgeschlagen wird. Erst nach Zustimmung des Personalrates kann eine Zusage erfolgen.