| Rathaus & Politik

Nach einer Woche Direktbusverbindung zwischen Ahlen und Münster ist Nikolai Weber vollauf zufrieden mit der Resonanz. „Wir haben vor allem Fahrgäste gewonnen, die bislang über Drensteinfurt mit Umsteigen in die Bahn nach Münster gefahren sind“, so der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Breitenbach. Der neue Espressbus X50 verbindet seit dem 8. Januar Ahlen und Münster auf direktem Wege. Damit erreichen die Menschen in Ahlen das Oberzentrum des Münsterlandes in 40 Minuten.


| Coronavirus

Auf steigende Infektionszahlen reagieren Stadt Ahlen und fünf niedergelassene Ärzte mit einer gemeinsamen Impfaktion am Samstag kommender Woche (22. Januar). Im Jugendzentrum Ost, Wetterweg 7, können sich Bürgerinnen und Bürger von 9 bis 13 Uhr ohne vorherige Anmeldung impfen lassen. Getragen wird die Aktion von Dres. Stefanie Franke, Anja Dresen, Christoph Kuchta, Bernfried Leifeld und Michael Wülker, die persönlich anwesend sein werden.


| Wirtschaft

Die Einführung von „2G“ in weiten Teilen des Einzelhandels führt für viele Inhaber von Geschäften zu zusätzlichem Aufwand. Abhilfe schafft nun in der Ahlener Innenstadt ein farbiges Einkaufsbändchen. Es tritt ab nächster Woche an die Stelle des mitunter lästigen Kontrollierens von Impf- und Genesenen-Nachweisen und muss beim Betreten eines Geschäfts von der Trägerin oder dem Träger einfach nur vorgezeigt werden. Vier Gewerbetreibende haben sich bereiterklärt, die Armbändchen auszugeben.


| Soziales & Gesundheit

Die Möglichkeit für symptomfreie Personen, die Quarantäne nach Vorlage eines negativen Tests auf sieben Tage zu verkürzen, wirkt sich auf die Coronafallzahlen im Kreis Warendorf aus. Das Gesundheitsamt meldet am Freitag (14. Januar) 1.906 aktive Fälle, das sind 200 weniger als am Vortag. 428 Personen gelten seit der letzten Meldung als genesen (gesamt: 20.634).


| Kindertagesstätten & Kindergärten

Das Corona-Testverfahren für Kinder in Ahlener Kitas wird ab Montag (17. Januar) erweitert. „An den Testtagen führen die Einrichtungen zusätzlich zum bekannten Pool-Test einen Einzel-Lolli-Test durch“, kündigt André Deppe an, im Jugendamt der Stadt Ahlen für die Kindertagesbetreuung zuständiger Gruppenleiter. Verändert wird das Prozedere in sämtlichen Ahlener Kindertageseinrichtungen.


| AUB

Bis voraussichtlich April ist ab Montag, 17. Januar, die Ein- und Ausfahrt Oestricher Weg an der Hammer Straße gesperrt. Autofahrer werden gebeten, auf den Anschluss Walstedder Straße/Martinstraße auszuweichen. Fahrradfahrer und Fußgänger sollten vorübergehend die Einmündung Winkelstraße/Hammer Straße benutzen.


| AUB

„Wie soll der neue Spielplatz aussehen?“ Diese Frage richtet sich in den kommenden Tagen an kleine und große Menschen, die in der Nachbarschaft neuzugestaltender Spielplätze in Ahlen wohnen. Jugendamt und Ahlener Umweltbetriebe setzen in 2022 ihr Programm fort, in die Jahre gekommen Spielflächen zu modernisieren. „Und das soll geschehen mit den Experten für Spielplatzfragen: Den Kindern und ihren Eltern“, sagt Ahlens Jugendförderer Markus Beckmann.


| Rathaus & Politik

Der Fachbereich Finanzen der Stadt Ahlen beginnt in diesen Tagen damit, die Jahresbescheide 2022 zu versenden. Rund 25.000 Mitteilungen über Abgaben wie Grund- und Gewerbesteuer, Abfall- oder Entwässerungsgebühren gehen an die Bürgerinnen und Bürger.


| Jugend & Familie

Das Jugendamt und insbesondere der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) haben nicht überall den besten Ruf. Viele Familien scheuen den Kontakt zum Jugendamt - dabei bietet es vielfältige Hilfestellungen an. Seine Aufgabe ist es, Familien zu unterstützen und Hilfe anzubieten, wenn diese benötigt wird.


| Rathaus & Politik

In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Zum Stichtag 15. Mai werden in Nordrhein-Westfalen rund 1,4 Millionen Personen im Rahmen von Haushaltsbefragungen interviewt. Auf den Kreis Warendorf entfallen hierbei rund 28.000 Haushalte.


| Rathaus & Politik

Wen man im Straßenverkehr gut sieht, wird seltener in einen Unfall verwickelt. Damit vor allem Schülerinnen und Schüler in der dunklen Jahreszeit ihr Ziel sicher erreichen, hat die Stadt Ahlen am frühen Montagmorgen Reflektoren verteilt.


| AUB

Die Ahlener Umweltbetriebe (AUB) erneuern das Fahrbahnpflaster in der Straße Freiheit. Ab Mittwoch (12. Januar) wird die Straße dazu vollgesperrt. Anlieger erreichen ihre Grundstücke, für den übrigen Verkehr ist eine Umleitung beschildert. Die Bauarbeiten dauern bis voraussichtlich Monatsende. Um Deckenschäden zu beheben, wird das Straßenpflaster auf knapp 550 Quadratmetern in drei Abschnitten ausgetauscht.


| Jugend & Familie

„Familie versteht sich als der Ort, an dem Kinder in einem sicheren Umfeld wachsen und sich entwickeln können.“ Das sagt Christiane Biernatzki vom Jugendamt der Stadt Ahlen. Sie weiß, was Kinder zum gedeihlichen Aufwachsen benötigen: „Kinder brauchen Personen, die sie versorgen, fördern und fordern, erziehen und unterstützen.“ Nicht alle Kinder erfahren diese Fürsorge in ihrer Herkunftsfamilie.


| AUB

Ausgediente Weihnachtsbäume werden in Ahlen am Samstag, 8. Januar, eingesammelt. Vollständig abgeschmückte Bäume ohne Wurzelballen sollen gut sichtbar und ohne den Straßenverkehr zu gefährden ab 6 Uhr im Stadtgebiet und in den Ortsteilen an den Straßenrändern zur Abholung bereitstehen.