| Wirtschaft

Es gibt wieder staatliche Förderzuschüsse für Privatleute, die bauliche Barrieren in Haus oder Eigentumswohnung verringern. Warum das auch für Energiesparer aller Altersklassen interessant sein kann, erklärt Joachim Rölfing, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Ahlen:


| Bildung & Kultur

Im Rahmen des aktuellen SommerLeseClub-Programms (SLC) wurde am vergangenen Freitag ein Nachmittag voller Überraschungen und ein besonderes Highlight geboten. Die Stadtbücherei lud zur Aufführung „Die Bremer Stadtmusikanten“ ein. Das Stück wurde von zwölf Mädchen und Jungen im Ferien-Theaterworkshop mit der Dozentin Heike Beutel einstudiert.


| Bauen

Am Sonntag, 26. August, ist es wieder soweit. Gemeinsam mit dem Sommerfest des Fördervereins Fördertürme e.V. findet auf dem Gelände der früheren Zeche Westfalen das alljährliche Ahlener Sattelfest statt. Von 12 bis 18 Uhr dreht sich alles rund um die Fördertürme und um das Fahrrad.


| Rathaus & Politik

Am liebsten wäre es Jens Schüsseler, wenn die putzigen Plüschmammuts gut verpackt in den Kisten der Rettungswagen liegen bleiben könnten. Dann nämlich gäbe es keine Einsatzfahrten, bei denen erkrankte oder bei einem Unfall verletzte Kinder in schneller Fahrt zum Krankenhaus gefahren werden müssen. Tatsächlich aber verzeichnet die Ahlener Feuerwehr jährlich etwa 50 Einsätze, bei denen schnelle Hilfe für die Kleinsten vonnöten ist, klärt deren Sachgebietsleiter „Rettungsdienst“ auf.


| Soziales & Gesundheit

Eine Reise nach Albanien unternehmen die Besucherinnen des kommenden Internationalen Frauenfrühstücks am Samstag, den 18. August 2018 von 10 - 12 Uhr in der Familienbildungsstätte Ahlen. Nevila Bardhi möchte ihr Heimatland so vorstellen, wie es in den Nachrichten selten gezeigt wird. Ihr besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Traditionen Albaniens.


| Bildung & Kultur

„Stadtmusik klingt nach Schützenfest und Kirmes, hat aber nichts mit der Musik zu tun, die die `Harmonie Municipale de la ville de Differdange` wirklich macht“, sagt Christoph Wessels, Fachbereichsleiter für Kultur der Stadt Ahlen über das Orchester aus Ahlens luxemburgischer Partnerstadt Differdingen.


| Tourismus & Freizeit

Nachdem Mitte 2000 die letzte Schicht die Türen der Maschinenzentrale in der Zeche Westfalen hinter sich schloss, ist es ruhig geworden in den eindrucksvollen Hallen, die nur noch selten für Besucher geöffnet werden. Am 18. August 2018 soll sich das ändern – Dirk Mense [tu:rende´] wird zusammen mit dem bekannten Chemnitzer Elektronikmusiker Uwe Rottluff – wellenvorm in der einzig für den Abend inszenierten Industriekulisse den Energiefluss der Anlage durch Licht und Ton zum Leben erwecken.


| Bildung & Kultur

Die erste Tagesfahrt führt am Samstag, 20. Oktober, unter der Leitung von Dr. Hans Gummersbach nach Köln zum Museum Ludwig, wo die Ausstellung „Alexander von Humboldt, die Fotografie und sein Erbe“ zum 250. Geburtstag des großen Naturforschers gezeigt wird.


| Bildung & Kultur

Ein „Kanu-Piratencamp für Kinder & Eltern“ bietet die VHS in Kooperation mit dem Kanuverein Ahlen e.V. am Wochenende ab Samstag, 25. August um 10.00 Uhr am Bootshaus in Dolberg an.


| Rathaus & Politik

Einen Exkurs in die jüngere Stadtgeschichte unternahm Bürgermeister Dr. Alexander Berger, als er in der letzten Jubilarfeier der Stadtverwaltung Ingrid Woeste in den Ruhestand verabschiedete. Die Erzieherin war seit den frühen 70er-Jahren in verschiedenen Kindertageseinrichtungen tätig, zuletzt als Leiterin der Kita Wetterweg.


| Rathaus & Politik

Nadine Köttendorf tritt zum 1. Dezember in die Nachfolge von VHS-Leiter Rudolf Blauth ein. Blauth, der am 31. Januar 2019 seinen letzten Arbeitstag hat wird dann nach sechzehn Jahren in den wohlverdienten Ruhestand wechseln und den Staffelstab an die gebürtige Ahlenerin abgeben.


| AUB

Wie bereits angekündigt, wird durch Bauarbeiten ab Montag, 13.08.2018, die Kreuzung Am Bahndamm/ Oststraße/ Moltkestraße/ Bahnunterführung für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Auch für den Busverkehr hat diese Sperrung Auswirkungen. Alle Busse Richtung Warendorf, Sekundarschule und St. Michael Gymnasium (Linien S 35, R51, R55, 456, 459) müssen über die Emanuel-von-Ketteler-Straße, Feldstraße, Konrad-Adenauer-Ring umgeleitet werden.


| Rathaus & Politik

Ökologisch und nachhaltig sollen sie sein und dabei den Nahbereich einer Kommune im Blick haben: Konzepte zur sogenannten „räumlichen Mobilität“, wie sie gegenwärtig in vielen deutschen Gemeinden und Städten entwickelt und aufgestellt werden.