| Soziales & Gesundheit

Einen weiteren Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus verzeichnet der Kreis Warendorf am Freitag (15. Oktober): 33 Personen haben sich neu infiziert. Im Vergleich zum Vortag haben aber auch 14 Menschen aus dem Kreis die Infektion überwunden. Damit liegt die Zahl der akuten Fälle bei 317 (Vortag: 298). Seit März des vergangenen Jahres haben sich 13.601 (Vortag: 13.568) Menschen im Kreis Warendorf mit dem Coronavirus infiziert, 13.026 (Vortag: 13.012) Personen haben das Virus überwunden.


| Bildung & Kultur

Am Dienstag, 02. November, 18 Uhr, laden die VHS Ahlen und die Stadtbücherei zur 31. Auflage der Ahlener Schreibwerkstatt ein, welche aufgrund der Corona-Pandemie im Vorfeld bereits zweimal verschoben werden musste. Das Angebot der Schreibwerkstatt richtet sich sowohl an die „alte Hasen" der Ahlener Literaturszene als auch an Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger, die ihre Schreibfähigkeit verbessern wollen.


| Rathaus & Politik

Auf relativ stabile Gebühren dürfen sich für das kommende Jahr die Bürgerinnen und Bürger in Ahlen einstellen. Für den Musterhaushalt mit vier Personen wird sich nach Kalkulation der AUB eine Mehrbelastung von 25,06 Euro ergeben. Das entspricht einem Anstieg von 2,55 Prozent. Monatlich muss damit für Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Abwasser 2,09 Euro mehr gezahlt werden.


| Bildung & Kultur

Am Sonntag, 7. November, 17 Uhr, liest Christian Berkel in der Lohnhalle der Zeche Westfalen in Ahlen aus seinem neuen Roman „Ada“. Darin erzählt Berkel die Geschichte von Ada, die mit ihrer jüdischen Mutter aus dem Nachkriegsdeutschland nach Argentinien geflohen ist, dort vaterlos in einem katholischen Land aufwächst und 1955 mit ihrer Mutter Sala nach Berlin zurückkehrt.


| Soziales & Gesundheit

Dem Aktions- und Initiativfonds des Projektes „Demokratie leben!- Eine Idee vom Glück“ stehen bis zum Ende des Jahres noch 20.000 Euro zur Verfügung. Unterstützt werden können damit Projekte, die der Prävention von Extremismus dienen und Demokratie und Vielfalt fördern. Auch im Jugendfonds können noch Gelder für die Umsetzung von Einzelprojekten abgerufen werden. Antragsberechtigt sind alle nicht-staatlichen, gemeinnützigen Vereine und Organisationen in Ahlen.


| Bildung & Kultur

„Ohne Sie wäre manches nicht so rund gelaufen“, bedankte sich vor Beginn der Herbstferien Bürgermeister Dr. Alexander Berger bei städtischen Mitarbeiterinnen, die üblicherweise in den Schulmensen ihren Dienst verrichten. Statt der üblichen Essenausgabe standen für die Mensa-Frauen während der Pandemie oftmals Rathausnavigation und Corona-Bescheide auf dem Dienstplan.


| Soziales & Gesundheit

Nach langer Pause lädt das Internationale Frauenfrühstück (IFF) am Samstag, 16. Oktober, interessierte Frauen aus Ahlen und Umgebung zu einem gemeinsamen Frühstück von 10 bis 12:15 Uhr in die Familienbildungsstätte in der Klosterstraße ein. Zu Gast ist Bojana Pavlovic, die nicht nur über ihre Heimat im früheren Jugoslawien sprechen wird, sondern auch über die vielen Stationen, die sie beruflich kennengelernt hat.


| Wirtschaft

Der 3D-Drucker in Receps Demircis Halle surrt mit einer Engelsgeduld. Langsam, aber sichtbar wächst die Halterung für 30 Corona-Teststäbe, die Demirci für einen befreundeten Lehrer herstellt. Den Kunststoff, den der Drucker hierfür verwendet, hat er selbst produziert: Mit seiner selbstentworfenen Anlage stellt er aus Maisstärken-Granulat biokompatibles PLA-Filament her.


| Bildung & Kultur

In einem Musikprojekt setzten sich jetzt Neuntklässler der Fritz-Winter-Gesamtschule mit dem Themenfeld „Rassismus“ auseinander. In Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Lippe-Ems war der Musiker und Rennfahrer Victor Smolski zu Gast. Smolski spielte vor 100 000 Menschen in Wacken und fuhr Rennen in Dubai. Traurig, aber wahr: Rassismus begegnete ihm in jeder Facette seines Lebens.


| Rathaus & Politik

Die Stadt Ahlen sucht eine engagierte, unternehmerisch denkende und im Metier erfahrene Führungspersönlichkeit, die als Betriebsleiter*in der Ahlener Umweltbetriebe die im gesellschaftlichen Kontext aktuellen Herausforderungen löst und die Ahlener Umweltbetriebe mit neuen Konzepten und dem Blick für das Machbare zukunftsgerichtet weiterentwickelt.


| Bildung & Kultur

Zum fünften Mal beteiligen sich das Kunstmuseum Ahlen und das städtische Kulturbüro als Mitglieder von Hellweg-ein-Lichtweg am 30. Oktober an der Nacht der Lichtkunst. An neun Orten in der Hellweg-Region sind niederländische Lichtkünstlerinnen und -künstler mit bereits vorhandenen Lichtkunstwerken in einen künstlerischen Dialog getreten.


| AUB

Für diejenigen, die gerne etwas Gutes für die Umwelt tun möchten, aber über keinen eigenen Garten verfügen, hat die Stadt Ahlen ein Angebot. „Wie wäre es mit einer Baumspende für die Ahlener Bürgerobstwiese?“ fragt der Leiter der Umweltbetriebe, Bernd Döding. Für Ende November ist wieder eine Pflanzung auf der 3. Ahlener Bürgerobstwiese an der Kruppstraße im Gewerbegebiet Olfetal geplant. Einige Baumspenden liegen hierfür schon vor.


| Bildung & Kultur

Auf Einladung der Kulturgesellschaft der Stadt Ahlen e. V. gastiert am Samstag, 23. Oktober, um 20 Uhr das Duo Kirchhof mit dem „Tanz der Vaganten“ in Ahlen im Saal Sandgathe, Wilhelmstr. 5. Vom wilden Gassenhauer bis zum edlen Hoftanz: Die Musik der Vaganten und fahrenden Musiker war sehr vielseitig und lebendig. Man musste für unterschiedlichste Gelegenheiten und Bedürfnisse etwas „auf dem Kasten haben“.


| Coronavirus

Ab Montag gelten neue Regeln bei den Schnelltests. Dann können sich nur noch bestimmte Personengruppen kostenlos testen lassen. Infos von der Verbraucherzentrale NRW.