| Startseite

Zu ihrer regelmäßigen Fachtagung kamen jetzt rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von nordrhein-westfälischen Kommunen im Ahlener Ratssaal zusammen. Über aktuelle Verkehrsfragen tauschten sich in vier Arbeitskreisen die Verkehrsspezialisten auf Einladung der „Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte und Gemeinden und Kreise in NRW“, kurz AGFS, aus.


| Startseite

Man kennt ihn als ein Drittel des Trios „Storno“ und auch als Reporter der bis 2012 ausgestrahlten Reisekolumne „Philpzens Rauszeit“ im WDR: Der Münsteraner Kabarettist Thomas Philipzen kommt am 7. Mai als Moderator nach Ahlen.


| Stadtbücherei

Den „UNESCO-Welttag des Buches“ haben am vergangenen Montag erfreulich viele Kinder und Jugendliche zum Besuch der Stadtbücherei genutzt. „Unsere Idee zu dem Quiz kam sehr gut an“, sagte Büchereileiterin Ewa Salamon danach.


| Startseite

24 verschiedene Tanz-Acts präsentierten Organisatorin Anke Gutsche und Moderator Guido Niermann am Vormittag in der Fritz-Winter-Gesamtschule. Die 20. Auflage des Schul-Tanz-Treffs begeisterte Aktive und Publikum gleichermaßen. Prominentester Höhepunkt war sicherlich der Tango der RTL-„Let`s Dance“-Sieger Ekaterina Leonava und Gil Ofarim.


| Startseite

Der Koloniemarkt fällt wegen der Maikirmes am Dienstag, 24. April, und am Freitag, 27. April, aus. Der nächste Wochenmarkt auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz findet wieder am Freitag, 4. Mai, statt.


| Startseite

Viele Jahre markierte er traditionell den Auftakt zum „Tag der Arbeit.“ In diesem Jahr jedoch fällt der Arbeitnehmerempfang des Bürgermeisters am Vorabend des 1. Mai aus. „Die Gewohnheiten sind im Wandel“, sagt Gabriele Hoffmann, im Rathaus für Organisationsangelegenheiten zuständige Fachbereichsleiterin.


| Startseite

…heißt es an diesem Wochenende für Dr. Alexander Berger. Am 21. Oktober 2015 war sein erster Arbeitstag als Stadtoberhaupt der Stadt Ahlen. Die Ahlener Zeitung (AZ) hat aus diesem Anlass mit Dr. Berger ein Interview geführt.


| Startseite

Erfolgreiche Sportlerkarrieren, die zu Weltruhm führten, haben auch in Ahlen ihre Spuren hinterlassen. Sei es die von Lokalmatador Norbert Nieroba, der es als Boxer bis zum WBU-Weltmeister im Supermittelgewicht schaffte oder die von Dieter Baumann, späterer Leichtathletik-Olympiasieger auf der 5000-Meter-Stecke, der als B-Jugendlicher 1983 einen seiner ersten großen Wettkämpfe im Geländelauf auf dem Standortübungsplatz der Westfalenkaserne bestritt.


| Startseite

Über die Umstände und Voraussetzungen von Krankenhauseinweisungen informiert der Stadtteilstammtisch im Ahlener Norden am Donnerstag, 26. April, um 14.30 Uhr. In der AWO-Seniorenbegegnungsstätte an der Freiheit 1 berichtet Jürgen Ribbert-Elias als Leiter des Qualitätsmanagements des St.-Franziskus-Hospitals rund um das für Betroffene und Angehörige mitunter belastende Thema.


| Startseite

Unseren „kleinen Demokratieförderungstopf“ nennt Lisa Kalendruschat den Minifonds, aus dem vorbildliche Aktionen auf die Schnelle finanziert werden können. Die Koordinatorin der „Partnerschaft für Demokratie“ hilft bei der Mittelbeantragung, vorausgesetzt, die Projekte dienen demokratischen Idealen.


| Startseite

Verbindungen herstellen und Kontakte pflegen, das sind zwei Kernaufgaben der Ahlener Wirtschaftsförderung (WFG). Wie erfolgreich das „Netzwerken“ auch auf internationalem Parkett gelingt, zeigt jetzt der Abschluss einer Vereinbarung, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Städten Pujiang und Ahlen zu intensivieren.


| AUB

Bis in den Nachmittag gut zu tun hatten die drei Beschäftigten der Ahlener Umweltbetriebe, die am Samstag Dienst auf dem Wertstoffhof versahen. Erstmals hatte der Recyclinghof verlängerte Öffnungszeiten angeboten. „Das wurde bei der Premiere gleich reichlich genutzt“, sagt rückblickend Michael Morisse, Einsatzleiter der Ahlener Abfallentsorgung.


| Startseite

Mindestens 28 Menschen aus Ahlen, die in der Diktion der Nazis als lebensunwert galten, wurden in die Tötungsanstalten des sogenannten „Dritten Reichs“ eingeliefert. 25 von ihnen kamen dabei ums Leben. Die Geschichte dieser Mordopfer galt in Ahlen bislang als kaum bekannt.


| Startseite

Gerüstet ist der städtische Wertstoffhof an der Alten Beckumer Straße für die neuen Öffnungszeiten. Seit Freitag kündet ein großes Banner am Eingangstor von den verlängerten Öffnungszeiten.