| Rathaus & Politik

Groß ist die Not der Tiere, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ahlener Mammut-Tierheims umsorgen und pflegen. Häufig verwahrlost, krank und ungeliebt werden sie dem Pflegeteam nicht selten bei Nacht vor die Tür gelegt. Ehrenamtlich Helfende und hauptberuflich Beschäftigte wissen, wie man mit Not- und Krisensituationen umgeht. Und das ist durchaus von Vorteil in Zeiten, in denen ein Virus das Leben in vielerlei Bereichen dominiert.


| Soziales & Gesundheit

Eigentlich ist es meist der Bürgermeister, der andere Menschen überrascht oder beschenkt. Diesmal war es umgekehrt: Eine Abordnung der Gruppe „Ich teile auch in Krisen“, die längst nicht mehr nur innerhalb des sozialen Netzwerks „Facebook“ aktiv ist, besuchte Dr. Alexander Berger am Dienstagnachmittag im Alten Rathaus.


| Soziales & Gesundheit

Einen weiteren Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus meldet der Kreis Warendorf am Freitag: Sechs neue Fälle sind bekanntgeworden, so dass sich die Zahl der Personen, die sich seit März mit dem Virus angesteckt haben, auf 917 erhöht. 851 Menschen haben das Virus überwunden (Vortag: 850). Als akut infiziert gelten damit 46 Personen, 20 Personen sind bisher in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.


| Soziales & Gesundheit

Gemeinsam mit dem Integrationsteam sah sich Bürgermeister Dr. Alexander Berger in dieser Woche das neue Gebäude des Vereins zur Förderung der Integration und Bildung (VFIB Ahlen e.V.) an der Fatih-Moschee an. Über einige Jahre hinweg ist das ehemalige Modehaus Mesch an der Zeppelinstraße mit erheblicher Eigenleistung des Vereins umgebaut worden.


| Rathaus & Politik

Ab Montag können rund 40.550 Wahlberechtigte darüber entscheiden, wer in den nächsten fünf Jahren die Stadt Ahlen als Bürgermeister führen soll. Zudem stimmen sie ab über die Zusammensetzung des kommenden Stadtrates. Etwa 13.900 Wahlberechtigte mit Migrationshintergrund sind zusätzlich aufgerufen, den Integrationsrat zu wählen.


| Schulen

Schule hat begonnen! Und während die Einschulungen überall wegen der Coronakrise außergewöhnlichen Umständen unterlagen, gab es an der an der Sedanstraße in doppelter Hinsicht ein besonderes Event: Nicht nur, dass die neue Städtische Gesamtschule offiziell ihren Betrieb aufnahm, auch die Städtische Sekundarschule lief damit endgültig aus.


| Bauen

Sehr deutlich wurde eine der großen Schwächen des Dr.-Paul-Rosenbaum-Platzes gleich zu Beginn der Bürgerbeteiligung über seine künftige Neugestaltung. Bei über 30 Grad im Schatten trieb es am Infostand den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Stadtplanung und Stadtteilbüro gehörig den Schweiß auf die Stirn.


| Rathaus & Politik

Die Stadt Ahlen kann sich in krisenhaften Situationen auf kompetente und schlagkräftige Partner vor Ort verlassen. „Der zügige Aufbau der Corona-Teststation im DRK-Heim hat das wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt“, sagte Bürgermeister Dr. Alexander Berger bei einem Treffen mit Vertretern vom örtlichen DRK-Ortsverein. Quasi über Nacht sei die Teststation aus dem Boden gestampft worden.


| Rathaus & Politik

Das hochsommerliche Wetter mit seiner andauernden Trockenheit sorgt auch in Ahlen weiter für höchste Sorgsamkeit, um mögliche Brandgefahren auf ein Minimum zu reduzieren. Unachtsamkeit verbunden mit Fehlverhalten kann in diesen Tagen dramatische Folgen haben. „Die Gewittergüsse, die am Sonntag über Ahlen hinwegzogen, haben daran nichts geändert“, sagt Michael Göttfert vom Ahlener Ordnungsamt.


| AUB

„Manchmal brauchte es eine kleine Gedankenstütze“, sagt Bernd Döding, wenn er in Ahlener Biomülltonnen schaut. Verstärkt tauchen darin wieder sogenannte „kompostierbare“ Plastiktüten auf. Und die gehören dort überhaupt nicht hinein. Dem Leiter der städtischen Umweltbetriebe ist es wichtig, deren Kompostierfähigkeit unbedingt in Anführungszeichen zu setzen. „Sie zerfallen vielleicht im Komposthaufen des eigenen Gartens, in den industriellen Kompostwerken sind sie nur leidige Störstoffe“, so...


| Wirtschaft

Ein Jahr ist es her, dass Markus Schier die Nachricht vom Großbrand seines Unternehmens erhielt. Am 6. August 2019 zerstörte ein Großbrand die Lagerhalle samt Warenbestand und zog den benachbarten Bürotrakt stark in Mitleidenschaft.


| Bauen

Bürgerinnen und Bürger können sich aktiv in die Planungen für den neuen Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz einbringen. Dazu steht am Dienstag und Freitag, 11. und 14. August, jeweils von 10:00 bis 13:00 Uhr auf dem Koloniemarkt ein Stand der Stadt Ahlen, an dem Wünsche und Ideen geäußert und nähere Informationen über den Umbau gewonnen werden können.


| Bauen

Auffällig präsentierte sich die Fahrradabstellanlage am Bahnhof am Freitagmittag: Sämtliche Fahrräder waren plötzlich mit einem knallblauen Sattelüberzieher ausgestattet. Grund dafür war eine Guerilla-Aktion der Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität der Stadt Ahlen, die nochmals für die Radfahrkampagne Stadtradeln warb, die am Sonntag startet. Zwei Tage vor dem Beginn der Fahrradaktion warb die Stabsstelle damit nochmal für eine Teilnahme.


| Coronavirus

Um eine zweite Infektionswelle zu verhindern, bietet die Bundesregierung rechtzeitig zum Ende der Sommerferien in NRW kostenlose Corona-Tests für alle Reiserückkehrer an. Für viele Reisende sind die Tests freiwillig. „Urlauber, die in einem Risikogebiet ihre Ferien verbracht haben, sind aber ab dem 8. August verpflichtet, sich testen zu lassen“, informiert die Verbraucherzentrale NRW.


| Tourismus & Freizeit

Die Begehung des frisch sanierten Kunstrasenplatzes am Wersestadion nahm Bürgermeister Dr. Alexander Berger zum Anlass, sich wenige Wochen vor dem Saisonstart der Teams von Rot-Weiß Ahlen einen persönlichen Eindruck zu verschaffen: „Ich möchte schauen, was die Stadt eventuell noch für den baldigen Neustart der Mannschaften machen kann.“


| Bildung & Kultur

Wer glaubt, dass in den Schulferien die Arbeiten in der Schule ruhen, der wird eines Besseren belehrt, wenn er zurzeit in die Fritz-Winter-Gesamtschule kommt. Mehrere Bagger, riesige LKWs, Berge von Schutt und Geröll und unentwegt das Rumoren der Maschinen. Hintergrund ist der Abriss eines alten und in die Jahre gekommenen Gebäudeteils der Fritz-Winter-Gesamtschule.