| Coronavirus

Die hohe Zahl der Neuinfektionen, die der Kreis Warendorf am Freitag (15. Januar) gemeldet hat, ist zu einem großen Teil auf Ausbrüche in Pflegeheimen zurückzuführen. 33 positive Fälle sind im Seniorenheim Maria Rast in Telgte nach einer PCR-Reihentestung, die das Gesundheitsamt am Mittwoch (13. Januar) durchgeführt hatte, labordiagnostisch bestätigt worden. Zudem sind im Elisabeth-Tombrock-Haus in Ahlen nach einem Test am Dienstag 31 Neuinfektionen festgestellt worden.


| Soziales & Gesundheit

Im Kreis Warendorf sind sieben weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 bekannt geworden: es verstarben eine 82-jährige Frau aus Sendenhorst in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebiets, ein 83-jähriger Mann aus Ahlen in einem Pflegeheim, ein 92-jähriger aus Warendorf in einem Pflegeheim, ein 66-jähriger Mann in einem Pflegeheim in Ahlen, ein 93-jähriger Mann aus Telgte in einem Krankenhaus, eine 97-jährige Frau aus Warendorf in einem Pflegeheim und eine 85-jährige Frau aus Beckum

 


| Rathaus & Politik

Als Ersatztermin für die im Dezember ausgefallene Preisgerichtssitzung zum Wettbewerb für ein neues Stadthaus mit Außenanlagen haben Stadt Ahlen und Fachpreisrichter den 3. Februar festgelegt. Die Veranstaltung findet in nicht öffentlicher Sitzung im großen Saal der Stadthalle als Hybridveranstaltung statt. Ein Kamerateam begleitet die Sitzung, um Preisrichtern neben der möglichen Präsenz vor Ort auch die digitale Teilhabe zu ermöglichen.


| AUB

Am Montag (18. Januar) beginnen vor dem St.-Franziskus-Hospital zweitägige Baumarbeiten. Im Vorgriff auf Umgestaltung des Stadtparks und barrierefreie Zuwegung zum Krankenhaus lassen die Umweltbetriebe alte Ahornbäume entfernen. An ihre Stelle werden robustere und blühfreudigere Akazien treten.


| Bildung & Kultur

Die Volkshochschule Ahlen bietet den Online-Vortrag „Städte im Regenwald: Die Kultur der Maya“ am Mittwoch, 20. Januar um 19.00 Uhr an. Das ist der Start der vierteiligen Reihe „Frühe Hochkulturen der Welt“, die im wöchentlichen Abstand immer mittwochs angeboten wird.


| Coronavirus

Die Impfzentren in NRW starten am 1. Februar. Das hat das Land jetzt bekanntgegeben. Auch das Impfzentrum Kreis Warendorf in Ennigerloh nimmt dann seinen Betrieb auf. „Dort können sich zunächst alle über 80-Jährigen impfen lassen“, berichtet Gesundheitsdezernentin Brigitte Klausmeier.


| Schulen

Die Anmeldungen für die Eingangsklassen (5. Jahrgang) der weiterführenden städtischen Schulen für das Schuljahr 2021/2022 werden in den Schulen an folgenden Tagen entgegengenommen:


| Schulen

Die Stadt Ahlen macht darauf aufmerksam, dass während des im Januar geltenden Distanzunterrichts Eltern von Schülerinnen und Schülern der Offenen Ganztagsgrundschulen beitragsfrei gestellt sind. Entrichtete Beiträge werden von der Stadt zu einem späteren Zeitpunkt verrechnet.


| Rathaus & Politik

Bis Ende Januar verlängert die Stadt Ahlen die seit November geltende Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen auf 16 Straßen, Wegen und Plätzen des Stadtgebietes. Die aktuelle Allgemeinverfügung gilt ab Montag, 11. Januar.


| AUB

Die Ahlener Umweltbetriebe legen bei ihrem Winterdienst jetzt auch eine feuchte Sole aufs Straßenparkett. Einsatzleiter Matthias Krätzig nennt die Vorteile: kostengünstiger, umweltschonender und schnellwirkend. Salzersparnis: rund 30 Prozent.


| Rathaus & Politik

20 Euro zahlen, für 25 Euro einkaufen: Die Stadt Ahlen unterstützt Händler und Gastronomen vor Ort mit einem Einkaufsgutschein. Der guten Absicht kam Ende letzten Jahres ein branchenweiter Lockdown in die Quere. „Es konnten in Gastronomie und Einzelhandel noch nicht die Umsätze generiert werden, die wir mit der Aktion bezweckt haben“, sagt Bürgermeister Dr. Alexander Berger und kündigt an, die Gutscheinaktion zeitlich ausweiten zu wollen.


| Bildung & Kultur

An die laufende Spendenaktion des Volksbundes erinnert Ortsgeschäftsführer Wilfried Hejnal. „Es sind bereits einige Beträge auf unserem Spendenkonto eingegangen, wofür ich mich herzlich bedanke.“ Das Ergebnis bleibe jedoch weit hinter dem der letzten Sammlung zurück. Um ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler sowie die potentiellen Spendenden nicht zu gefährden, muss die traditionelle Haus- und Straßensammlung in diesem Winter ausfallen.


| Kindertagesstätten & Kindergärten

Für die Kindertagesbetreuung in Nordrhein-Westfalen gelten ab dem 11. Januar folgende Regelungen:


| Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Ahlen bleibt bis voraussichtlich 31. Januar für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Sämtliche laufenden Ausleihfristen hat das Team der Stadtbücherei bis mindestens 8. Februar verlängert.


| Rathaus & Politik

Emilia und Leon waren im vergangenen Jahr die beliebtesten Vornamen für Neugeborene in Ahlen. Laut Statistik des Standesamtes ist der Spitzenreiter unter den Mädchennamen elfmal, der bei den Jungen zehnmal vergeben worden. Auf den nachfolgenden Plätzen folgten Emma (10), Ella und Lea (je 8), sowie Milan und Noah (je 9). Alles in allem war im Ahlener Standesamt das Jahr 2020 trotz Covid-19-Pandemie keines mit großen Ausreißern.


| Schulen

Das Land NRW hat den Präsenzunterricht bis zum 31. Januar ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, 11. Januar, für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. Die Beiträge für das Verpflegungsentgelt werden für diese Zeit nicht fällig. Darauf weist die Stadt Ahlen hin.