| Bauen

Von „siebeneinhalb Minuten, die sich lohnen“, spricht Ahlens Mobiltätsmanager David Knor, wenn er den Radverkehrsfilm „Auf die Straße, fertig, LOS!“ vorstellt. In nicht mehr als der Zeit, die ein perfekt hart gekochtes Ei braucht, erklärt der Video-Clip alles rund um Schutzstreifen, gegenläufiges Radfahren in Einbahnstraßen und das richtige Verhalten im Kreisverkehr.


| Bauen

Zu groß ist die Baustelle auf dem Schulhof der Martinschule, als dass sie noch pünktlich bis zum letzten Tag der Sommerferien in der nächsten Woche fertig werden könnte. „Ist kein Problem“, sagt Steffi Dudek und nimmt es dem Bauherrn Ahlener Umweltbetriebe gar nicht übel. Man wisse sich zu behelfen, hat die Schulleiterin, bei der die Vorfreude auf das Neue überwiegt, schon längst einen Plan ausgearbeitet.


| Tourismus & Freizeit

„Das Programm hat`s in sich“, bringt es Christian Tripp mit Blick auf diesen Sonntag auf den Punkt. Der Vorsitzende des Fördervereins Fördertürme verspricht auch für das diesjährige Sommerfest seines Vereins am 25. August einen unterhaltsamen Tag. Dazu hat der Förderverein mit Stadtteilbüro, Projektgesellschaft Zeche Westfalen und Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Ahlen mbH erneut engagierte Kooperationspartner gewinnen können.


| Bauen

„Abfahrt Richtung Bielefeld auf Bahnsteig 3, Gleis 6“, werden Zugreisende im Ahlener Bahnhof ab kommender Woche häufiger hören. Dann nämlich sind die Bauarbeiten am neuen Ausweichgleis soweit abgeschlossen, dass es in Betrieb genommen werden kann.


| Bauen

Umwelt- und Klimaschutz ist mehr denn je in aller Munde. „Dem menschengemachten Klimawandel müssen wir wirkungsvoll etwas entgegensetzen“, verlangt Bürgermeister Dr. Alexander Berger. Dabei könne jeder bei sich selbst anfangen und ganz einfach dazu beitragen, den Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren: Mit der Entscheidung für ein klima- und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel. Berger ist überzeugt: „Am besten ist man in Ahlen auf dem Fahrrad unterwegs.“


| Soziales & Gesundheit

Die 25. Ahlener SINN-Konferenz am Freitag, 13. September, steht von 15.00 bis 19.30 Uhr ganz im Zeichen des Ehrenamtes und des Austausches zwischen den Generationen. Unter dem Motto „Jung & Alt - gemeinsam stark!“ soll im Jugend und Kultur-Haus, Am Burbecksort 57, das, was die Generationen verbindet und was sie ganz einfach gemeinsam erleben können, im Vordergrund stehen.


| Schulen

Voller Spannung erwarten rund 500 I-Dötzchen in Ahlen in der nächsten Woche ihren ersten Schultag am Donnerstag, 29. August. Nachfolgende Aufstellung gibt einen Überblick über den zeitlichen Ablauf an den Ahlener Grundschulen:


| Bildung & Kultur

Länger als üblich blieben am Freitag die Türen der Stadtbücherei für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Rund 200 lese- und spielfreudige Gäste folgten der Einladung des Büchereiteams zum Spieleabend mit Bücherflohmarkt. „Die Sommerferien sind die beste Zeit für Spiele“, meinte Leiterin Ewa Salamon, die alle auf das Herzlichste begrüßte.


| Bauen

Schon prima eingelebt haben sich Ben und seine ältere Schwester Tineke im neuen Wohnhaus ihrer Familie an der Vorhelmer Straße 32. Seit Weihnachten leben die Eltern Stefan und Sabine West mit den beiden Kindern im denkmalgeschützten Haus, das 1958 ganz im Landhausstil von der Unternehmerfamilie Schwarte errichtet worden war. Als eines von zwei Häusern in Ahlen, das über eine für diese Region untypische Reetbedachung verfügt, fällt das Haus besonders ins Auge.


| Rathaus & Politik

Für die Bereitschaft der Stadt Ahlen zur Aufnahme von aus Seenot geretteten Asylsuchenden bedankt sich der Abteilungsleiter im Bundesministerium des Innern, Ulrich Weißenberg, in einem Schreiben an Bürgermeister Dr. Alexander Berger. Er antwortet damit auf einen Brief des Bürgermeisters, den dieser im Auftrag des Rates der Stadt Ahlen an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gerichtet hatte.


| Bauen

Wenn das nichts ist! Ahlens erste Doppelrutsche steht auf dem Schulhof der Paul-Gerhardt-Schule. „Jetzt kann man quasi um die Wette rutschen“, sagt Jörg Pieconkowski von den Ahlener Umweltbetrieben beim Ferien-Ortstermin auf der Schulbaustelle. In einem Rekordtempo von vier Wochen hat die Stadt Ahlen zusammen mit acht beauftragten Firmen das Außengelände der früheren Johanna-Rose-Schule komplett umgekrempelt.


| Soziales & Gesundheit

Sprache fördern, Theater spielen und Natur erleben: Damit wirbt auch in diesem Jahr das Sprachcamp von Innosozial. Das Angebot für Ahlener Grundschulkinder läuft noch bis zum 23. August.


| AUB

Eine für den Wirtschaftswegebau „Mega-Baustelle“ erlebt zurzeit die Stadt Ahlen am Prozessionsweg. Bauleiter Ansgar Drees greift ganz bewusst zum Superlativ. „Einen so langen Abschnitt haben wir bislang noch nie an einem Stück saniert“, sagt der Straßenbautechniker der Ahlener Umweltbetriebe (AUB).


| Soziales & Gesundheit

Die Stelle der Integrationsbeauftragten der Stadt Ahlen ist seit Anfang August neu besetzt. Christiane Heuser ist neue Stelleninhaberin als Elternzeit-Vertreterin der bisherigen Stelleninhaberin Olga Holin-Burmann.


| AUB

Jörg Pieconkowski merkt man an, dass ihm seine Arbeit bei den Ahlener Umweltbetrieben mit Freude erfüllt. Leicht funkeln seine Augen, als der der Gruppenleiter der Grünflächenunterhaltung durch den Sand des Spielplatzes am Franz-Liszt-Weg streift. „Das ist alles individuell geplant und hergestellt, nichts kommt von der Stange“, zeigt er mit dem Finger auf Details, die dem Besucher beim oberflächlichen Blick zu entgehen drohen.


| Stadtbücherei

Einen für die Stadtbücherei lohnenswerten Ausflug unternahmen im Rahmen des Sommerleseclubs (SLC) Mädchen und Jungen in die Buchhandlung Mayersche. „Geld anderer Leute auszugeben, macht ja besonders viel Spaß“, sagte augenzwinkernd Fachbereichsleiter Christoph Wessels im Anschluss an die Einkaufstour durch den Buchladen an der Oststraße.